Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipziger Journalist wehrt sich gegen fingierten Facebook-Fahndungsaufruf

Wurzener feilscht um Geldstrafe Leipziger Journalist wehrt sich gegen fingierten Facebook-Fahndungsaufruf

Sexuelle Belästigung von Kindern unterstellte ein fingierter Facebook-Fahndungsaufruf im Jahr 2015 einem Leipziger Journalisten. Es war eine Fälschung - die trotzdem im Netz die Runde machte. Ein gegen einen Kampfsportler aus Wurzen deswegen verhängter Strafbefehl ist nun rechtskräftig. Er feilscht jedoch um die 2700 Euro Geldstrafe.

Der betroffene Journalist mit seinem Anwalt Jürgen Kasek im Grimmaer Amtsgericht.
 

Quelle: Frank Schmidt

Grimma.  Vor dem Amtsgericht Grimma ist am Mittwoch ein Strafverfahren gegen Benjamin B. aus Wurzen ohne Urteilsspruch abgeschlossen worden. Der Schuldspruch gegen den in Wurzen beheimateten Mann wegen eines gefälschten Fahndungsaufrufes im Internet ist dennoch rechtskräftig.

Gleichwohl sich der 27-jährige Kampfsportler aus dem rechten Spektrum sonst gerne mit freiem und muskulösem Oberkörper in einschlägigen sozialen Medien der Szene und im Internet zur Schau stellt, zog er es am Mittwoch vor, als Angeklagter bei der anberaumten Hauptverhandlung zu fehlen. Vor dem Grimmaer Amtsgericht sollte ihm vorgeworfen werden, im Jahr 2015 mit einem fingierten Fahndungsaufruf im Internet einen Leipziger Journalisten diskreditiert zu haben.

Der Aufruf, so die Anklage, habe Vor- und Zunamen sowie ein Foto des Journalisten beinhaltet. Dieser, so die Behauptung, werde „wegen sexueller Belästigung von Kindern polizeilich gesucht“. In der Folge hätten zahlreiche Facebook-Nutzer die Fake-News gesehen und unbedarft weiterverbreitet. Die Staatsanwaltschaft habe dies als „Verleumdung in Tateinheit mit unbefugter Verbreitung eines Bildnisses“ gewertet.

Der Prozess wurde anberaumt, da der Angeklagte Benjamin B. gegen einen vom Amtsgericht Grimma bereits zuvor erlassenen Strafbefehl Einspruch erhoben hatte. Ursprünglich sollte er wegen der Verleumdung 90 Tagessätzen von je 30 Euro (2700 Euro) zahlen. Der Verteidiger des Angeklagten, der ebenfalls nicht erschien, hatte allerdings kurz vor der gestrigen Hauptverhandlung den Einspruch gegen besagten Strafbefehl auf Rechtsfolgen beschränkt, teilte der Pressesprecher am Amtsgericht, Malte Richter, mit.

Das bedeutet, so klärte Jürgen Kasek als Anwalt des Leipziger Journalisten auf, „dass das Urteil zum Strafbefehl rechtskräftig geworden ist.“ Allerdings werde nun noch an der Tagessatzschraube gedreht. Darüber werde das Gericht in einem schriftlichen Verfahren zu entscheiden haben. Zumindest habe die Staatsanwaltschaft diesbezüglich in einer kurzen mündlichen Stellungnahme gegenüber dem Gericht Einverständnis signalisiert.

Eine Entscheidung soll im Laufe der kommenden Woche getroffen werden, informierte das Amtsgericht nach der Verhandlung. Unberührt von dieser Entscheidung seien andere Schadensersatzforderungen, ergänzte Anwalt Kasek.

Von Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

16.08.2017 - 06:58 Uhr

Henrik Jochmann hat mit seinem Traumtor im MDR-Wettbewerb starke Konkurrenz

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr