Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Lesefinale in Naunhof
Region Grimma Lesefinale in Naunhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 27.01.2010
Naunhofs Stadtbibliothek ist ein Zentrum der Leselust. Quelle: Andreas Röse
Naunhof

Dass der Börsenverein des Deutschen Buchhandels der Stadtbibliothek Naunhof im neuen Kreis Leipzig-Land wiederum den Zuschlag für die Ausrichtung des Wettbewerbs gegeben hat, wird in der Parthestadt als Anerkennung der Tradition gewertet, die die Stadtbibliothek mit der Ausrichtung des Lesewettbewerbes in Naunhof schon 1990 begründet hat. Naunhofs Stadtbibliothek, die schon im vormaligen Muldentalkreis alljährlich Gastgeber für das Kreisfinale war und 2009 erstmals auch für den neuen Landkreis das Finale ausrichtete, lädt damit zu dem Lesevergnügen zum 20. Mal ein.

Im Bürgersaal des Stadtgutes werden am Start sein Schulsieger der Mittelschulen von Bad Lausick, Böhlen bei Grimma, Brandis, Colditz,Falkenhain, Grimma, Naunhof, Trebsen, Wurzen, Böhlen, Borna, Frohburg, Groitzsch, Kitzscher, Markkleeberg, Markranstädt, Pegau, Regis-Breitingen, der Gemeinschaftsschule Geithain sowie der Mittelschule im evangelischen Schulzentrum Grimma / Großbardau. Die Lese-Sieger der Gymnasien kommen aus Brandis, Grimma, Wurzen, Borna, Groitzsch, Markkleeberg sowie Zwenkau und Borsdorf nach Naunhof, um sich im wichtigsten bundesweiten Lesewettbewerb weiter zu qualifizieren.

Zu den Mitgliedern der Jury, vor der die Schülerinnen und Schüler in Naunhof lesen, gehören unter anderem der Berliner Schriftsteller und Illustrator Klaus Baumgart, der Schriftsteller und verleger Tino Hemmann aus Leipzig, die Geschäftsführerin des BuchVerlages für die Frau Leipzig, Christa Winkelmann und Sachsens Landespolizeipräsident Bernd Merbitz.

Stefanie Teichmann, Leiterin der Naunhofer Stadtbibliothek, freut sich, dass in Naunhof auch soviel Prominenz eine Lanze fürs Lesen bricht. „Als wir vor 20 Jahren den Lesewettbewerb in Naunhof zum Laufen brachten, war das Projekt für uns ein ‘Baby’. Heute ist das ‘Baby’ groß geworden und erfüllt uns auch mit Stolz“, sagt sie. Das Anliegen des Wettbewerbes ergänze sich mit vielen anderen Projekten der Bibliothek, die Lust auf Lesen machen. 2009 seien zum Beispiel gegenüber dem Vorjahr deutliche mehr Ausleihen zu verzeichnen. Ihre Zahl stieg von 32 000 auf 39 000. Dabei sei besonders erfreulich, dass zunehmend junge Familien mit Kindern die Angebote der Bibliothek in Anspruch nehmen. 180 Leserinnen und Leser meldeten sich im vergangenen Jahr neu an. Im Durchschnitt der letzten vier Jahre waren es jährlich 170. Regelmäßige Kontakte zwischen Bibliothek und Grundschule unterstützen die Leseförderung für Naunhofs Jüngste. Stefanie Teichmann: „Es gibt viele Projekte, bei denen Schule und Bibliothek in Gemeinschaft agieren.“

Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 jedes Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Schulen, Bibliotheken und anderen kulturellen Einrichtungen veranstaltet. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Andreas Läbe

Andreas Läbe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine kostenlose warme Mahlzeit am Tag für jede Schülerin und jeden Schüler – so lautete einst eine Wahlkampfforderung. Gesunde Ernährung statt Fastfood – das proklamieren alle, die sich Gedanken über die Volksgesundheit machen.

27.01.2010

Die Stadt gedenkt in diesem Jahr ihres großen Sohnes Johann Gottfried Seume. Der Dichter und Vagabund (1763 bis 1810) hat heuer seinen 200. Todestag. Zahlreiche Veranstaltungen sind Seume in diesem Jahr gewidmet.

26.01.2010

 Brandis. Einen Schnuppertag mit Zeitreise erlebten die Besucher am Sonnabend in der Brandiser Mittelschule. Denn die Schüler von Morgen staunten über die Schule von Heute – große Augen vor allem im niegelnagelneuen Multimediazimmer.

26.01.2010