Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leuchten Manufactur: Erfolge in Paris, Druck in Wurzen

Leuchten Manufactur: Erfolge in Paris, Druck in Wurzen

Die Folge: Um die Nachfrage befriedigen zu können, müssen die Produktionsvoraussetzungen stimmen. Die aber sieht die Unternehmensleitung am traditionsreichen Standort im Wurzener Badergraben nicht gegeben. Die Suche nach einer Alternative hat begon

Voriger Artikel
Naunhof: Mit neuem Konzept die Stadt aufwerten
Nächster Artikel
Naunhof: Bahnhofsvorplatz eingeweiht

Pariser Erfolgsmodelle: Conny Krauspe, Leiterin der Konstruktion, und Frank Hoffmann, Meister der Fertigung, präsentieren Exponate der Manufactur-Kollektion, die auf der Luxusmesse in Frankreich für Furore sorgten.

Quelle: Klaus Peschel

Wurzen. Die Folge: Um die Nachfrage befriedigen zu können, müssen die Produktionsvoraussetzungen stimmen. Die aber sieht die Unternehmensleitung am traditionsreichen Standort im Wurzener Badergraben nicht gegeben. Die Suche nach einer Alternative hat begonnen.

Wurzen und Leuchten-Produktion, das gehörte seit 1862 zusammen. Aus der Sächsischen Broncewarenfabrik (SBF) entwickelten sich ein Hersteller von Hightech-Spezialleuchten vor allem für den Eisenbahnsektor und eine Manufactur für Edelleuchten, zu sehen beispielsweise in der Dresdener Semperoper. Eine wirtschaftliche Schieflage führte dazu, dass im vergangenen Jahr die Corona Equity Partner AG beide Gesellschaften übernahm und eine Neuausrichtung startete. In Sachen Spezialleuchten mit Folgen für den Standort: Nach erheblichen Differenzen mit der Stadtspitze verlagerte die Corona den SBF-Standort in eine neue Fabrikationsstätte nach Leipzig-Baalsdorf, legte dort mittlerweile eine ausgesprochen positive Entwicklung hin und zog neue Großaufträge an Land, unter anderem für den englischen Markt. Laut Karl-Friedrich Kalmund, auch nach seinem Rückzug aus dem Vorstand graue Eminenz der Corona, wird bereits intensiv über die Erweiterung der Fabrik nachgedacht.

„Die Entwicklung der SBF wäre am vorherigen Standort in Wurzen nicht möglich gewesen", sagt Calmund. Und vor einem ähnlichen Problem stehe jetzt auch die „Leuchten Manufactur seit 1862 i.SA.", wie die Gesellschaft seit August heißt. Der vorherige Name Leuchten Manufactur Wurzen (LMW) wurde im Zuge der Streitigkeiten mit der Stadtspitze zu den Akten gelegt. Mit dem Auftritt in Paris habe das Unternehmen versucht, sich eine Zukunft auf dem Markt der Luxusgüter zu erarbeiten. „Tief rote Zahlen", so Kalmund, hätten zum Handeln gezwungen. „Ich will, dass es mit der Manufactur weitergeht, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Perspektive bekommen. Deshalb mussten wir etwas tun." Es wurden renommierte Gestalter verpflichtet, die für die „Edition 2012" eine „exklusive und edle Manufactur Kollektion" entwarfen, ergänzte Geschäftsführer Alexander Kögel. Laut Kalmund trafen sie damit den Geschmack des Pariser Publikums.

Er erwartet eine erhebliche Nachfrage, will zusätzlich die Vertriebsaktivitäten erheblich verstärken. Deshalb brauche er eine geeignete Produktionsstätte – und zwar schnell, in den nächsten vier bis sechs Wochen. „Am Badergraben geht es definitiv nicht", so Kalmund. Er habe die Immobilie von drei unabhängigen Gutachtern unter die Lupe nehmen lassen, alle seien zu dem gleichen Ergebnis gekommen. Deshalb werde er jetzt ganz schnell das Gespräch mit Oberbürgermeister Jörg Röglin suchen. „Die Differenzen im Zusammenhang mit der SBF sind abgehakt, wir sind nicht nachtragend. Wenn uns die Stadt jetzt bei der Suche nach einem geeigneten Standort in Wurzen intensiv hilft, bleiben wir. Ansonsten müssen wir über einen Umzug nachdenken." In Leipzig seien ausreichend geeignete Objekt auf dem Markt.

Heinrich Lillie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche informierten auf der Azubi- und Studienmesse  in Grimma  über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

21.02.2018 - 10:03 Uhr

Sascha Nartzschke konnte in den letzten beiden Punktspielen schon jeweils einen Kurzeinsatz verbuchen.

mehr
  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr