Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Lieder lehnt Coaching ab
Region Grimma Lieder lehnt Coaching ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 19.05.2015
Die Macherner Bürgermeisterin Doreen Lieder (parteilos). Quelle: Archiv

Ein Widerspruch gegen die Anordnung sei ihrerseits inzwischen erfolgt.

Die parteilose Juristin, die das Landratsamt per Verwaltungsakt zum Aufsuchen einer Konfliktberatungsstelle sowie zu einem Coaching bewegen wollte, reagierte damit auf entsprechende LVZ-Anfragen. "Es gab wohl unterschiedliche Herangehensweisen und ein paar Missverständnisse in der Verwaltungsarbeit, die ausgeräumt werden sollten. Durch Hochwasser und Personalengpass wurden die Probleme verstärkt", äußerte sich Lieder erstmals öffentlich zu den bekanntgewordenen Schwierigkeiten. "Wir befinden uns in der Orientierungsphase innerhalb der Verwaltung, wie wir die bestehenden Probleme lösen können. Vertrauen soll wieder wachsen. In diesem Zusammenhang ist einiges im Gange." Es sei jedoch aus ihrer Sicht verfrüht, schon konkrete Statements abzugeben, "da es einer internen gemeinsamen Abstimmung bedarf. Das Landratsamt", so Lieder, "wird uns außerdem unterstützen."

Vordringlich gehe es in ihren Augen um das Schaffen einer klaren Geschäftsverteilung. "Die Einführung der Doppik in 2013 hat uns andere Strukturen auferlegt, die noch nicht so recht zusammen passen wollen. Eine Überprüfung unserer Aufbauorganisation und der Geschäftsprozesse soll deshalb ins Auge gefasst werden." Auch seien belastbare Vertretungsregelungen ein Ziel. "Bei dieser schwierigen Aufgabe haben wir gewiss Informations-, Orientierungs- und Beratungsbedarf. Daneben besteht auch ein Fortbildungsbedarf. Fortbildung ist stets erforderlich um auf der Höhe der Zeit zu bleiben, nur so ist auch Weiterentwicklung möglich." Lieder zeigt sich alles in allem zuversichtlich: "Gemeinsam mit dem engagierten Mitarbeiterteam und dem Gemeinderat werden wir die Schwierigkeiten bald überwunden haben."

Dem Landratsamt war am Donnerstag zur weiteren Vorgehensweise nur ein kurzes Statement abzuringen. Der Widerspruch der Rathauschefin liege der Behörde noch nicht vor, hieß es. Deshalb könne man sich auch nicht weiter äußern.

"Die Rechtsaufsicht bemüht sich gemeinsam mit der Bürgermeisterin um schnelle und wirksame Lösungen zur Sicherung der Arbeitsfähigkeit der Gemeindeverwaltung", teilte Landkreis-Sprecherin Brigitte Laux mit. "Um dies zu erreichen, gibt es sicherlich mehrere Wege. Die Rechtsaufsicht ist auf jeden Fall für konstruktive Vorschläge offen", letztlich zähle das Ergebnis.

Die Frage, ob durch die Verweigerungshaltung Lieders möglicherweise die Einsetzung eines Amtsverwesers wahrscheinlicher wird, ließ die Kreisbehörde unbeantwortet.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.01.2014
Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Rechtsaufsicht greift zu drastischen Maßnahmen, um die Funktionsfähigkeit des Macherner Rathauses sicherzustellen: Bürgermeisterin Doreen Lieder wurde zu einem Coaching, einer Art Nachhilfe in Sachen Mitarbeiterführung, verdonnert.

19.05.2015

Begonnen hat diese Woche der Abriss des Gebäudes an der Ecke Markt / Breite Gasse. "Wir lassen es vorsichtig per Hand abtragen, damit das Nachbarhaus nicht beschädigt wird", sagte gestern Bauherrin Silke Wienzek auf Anfrage.

19.05.2015

Seit neun Monaten geht Volker Zocher (parteilos) als Bürgermeister mit Naunhof schwanger. Mit all ihren Turbulenzen wirkte diese Zeit allerdings eher wie eine Risikoschwangerschaft.

19.05.2015
Anzeige