Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lüptitz hat eine Ortschronik

Lüptitz hat eine Ortschronik


Hohburg/Lüptitz. "Das schönste Grundstück ist nichts wert, wenn der Nachbar nichts taugt", griff Bürgermeister Uwe Weigelt am Donnerstag zum Auftakt für die 825-Jahr-Feier in die Sprichwortkiste.

. Bevor Chronist Rolf Petersitzke die neue Chronik vorstellte, sprach Weigelt über zukünftige Aufgaben und Ziele in der Gemeinde. Er lobte das enorme Engagement und den Zusammenhalt der Lüptitzer Bürger: „Weit über 100 toll geschmückte Objekte begrüßen unsere Gäste aus Nah und Fern. Einige der Puppen sehen ihrem Schöpfer doch fast zum Verwechseln ähnlich".

Dann hatte Rolf Petersitzke das Wort und stellte in Text und Bild die neue Chronik vor. Der erste Band sei der Textteil und beinhalte kurze Geschichten über Einwohner, ehemalige Gutsbesitzer, Schüler und Lehrer sowie Gedichte und Lieder über den Ort. Im Band zwei gebe es etwas fürs Auge. Bilder und Postkarten, unter anderem vom Lüptitzer Sport, den Bürgermeistern und der Gemeinde, aber auch Bilder der Bombardierung sowie der 800-Jahrfeier seien zu finden. Assistiert wurde Petersitzke von Carsten Glauche, er zeigte Fotos und alte Dokumente auf der Leinwand. Die musikalische Umrahmung des übernahm Familie Dreier aus Zwochau.

„Leipzig und Lüptitz sind nahezu gleichen Ursprungs", so der Chronist. Die Worte Lips und Lipsia hießen Lindendorf. Die Einführung der drei-Felder-Wirtschaft habe auch die Lüptitzer Landwirtschaft revolutioniert. Das erste Backhaus sei 1532 in Betrieb gegangen. Im Sechs-Wochen-Takt sei damals gebacken worden. „Roggenbrot gab‘s für die gehobenen Leute, Gerstenbrot für die Tagelöhner", so der Chronist. Das ersten Gewerbetreibenden im Ort seien ein Hut- und ein Handschuhmacher gewesen. Ab 1713 gab es einen Kirchenchor. Auch ein Ortspolizist habe ab 1700 im Dorf für Sitte und Anstand gesorgt. Ab 1742 wurden Kartoffeln abgebaut, die dazu beitrugen, dass Mensch und Tier satt wurden.

 

 

 

Friederike Spröh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche informierten auf der Azubi- und Studienmesse  in Grimma  über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr