Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Machern heuert ehemaligen Beigeordneten an
Region Grimma Machern heuert ehemaligen Beigeordneten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 19.05.2015

Der 68-Jährige hat als ehemaliger Erster Beigeordneter im Landratsamt Erfahrung mit heiklen Situationen.

Und heikel ist die Lage weiterhin: Die Kritik an der Amtsführung von Bürgermeisterin Doreen Lieder (parteilos) hatte zuletzt für Schlagzeilen gesorgt. Im Januar war bekannt geworden, dass das Landratsamt die 41-Jährige zum Coaching und zum Aufsuchen einer Konfliktberatungsstelle verdonnert hat. Grund, so die Kreisbehörde: ein hoher Krankenstand sowie das angespannte Arbeitsklima. Doreen Lieder hatte daraufhin erklärt, gegen die entsprechende Anordnung des Landratsamtes vom 18. Dezember in Widerspruch zu gehen.

"Die Kommunalaufsicht ist sich mit Bürgermeisterin und Mitarbeitern einig, gemeinsam an einer konstruktiven Lösung zu arbeiten", erklärte Landkreis-Sprecherin Brigitte Laux zum aktuellen Sachstand. Erste Maßnahmen zu Coaching und Mediation, so das Landratsamt weiter, seien angelaufen. Auch Doreen Lieder bestätigte: "Wir haben die Mediation inzwischen beauftragt, die für März bis Mai vorgesehen ist."

Was die Verständigung zwischen Mitarbeitern und Verwaltungschefin kostet, könne noch nicht beziffert werden, so Laux. Nach LVZ-Informationen wird im Rathaus mit rund 20 000 Euro gerechnet. "Die Maßnahmen sind durch die Rechtsaufsicht angeordnet worden, daher sind die Ausgaben gerechtfertigt. Die Höhe der Kosten wird sich am Bedarf orientieren", so der Kreis.

Dass mit Klaus-Jürgen Linke die ehemals rechte Hand des Landrates in Machern berät, gehe nicht auf eine Initiative der Kreisbehörde zurück. "Auf Grund der großen Erfahrungen von Herrn Linke hinsichtlich des Aufbaus einer Verwaltungsstruktur, der Arbeitsorganisation, der Mitarbeiterführung und -motivation könnte sein Engagement aber nachhaltig zur Verbesserung des Arbeitsklimas und der Verwaltungsstruktur führen", erklärte Brigitte Laux. Darüberhinaus informiere sich die Kommunalaufsicht regelmäßig vor Ort über die Funktionsfähigkeit der Gemeindeverwaltung und die Umsetzung der besprochenen Maßnahmen. "Der Gemeinderat und ich als Bürgermeisterin freuen uns, dass wir mit Herrn Linke einen erfahrenen Mitstreiter gewinnen konnten", so Doreen Lieder. Seine Aufgabe sei es, bei der Schaffung klarer Strukturen und Zuständigkeiten zu helfen. "Dabei ist es wichtig, alle mitzunehmen."

Linke selbst, der seit Ende 2011 eigentlich den Ruhestand genießt, möchte um sein Engagement nicht viele Worte machen. "Ich bin auf jeden Fall ehrenamtlich tätig", gab er Auskunft. Zum zeitlichen Umfang ließ der Grimmaer wissen: "Ein- bis zweimal die Woche bin ich im Macherner Rathaus, um Gespräche mit Mitarbeitern und Bürgermeisterin zu führen." Die Bitte, sein Wissen einzubringen, sei aus den Reihen des Gemeinderates gekommen. Wie lange der ehemalige Beigeordnete Machern unterstützen soll, sei nicht abzuschätzen. "Ich gehe momentan von mehreren Wochen aus."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.02.2014
Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weltoffen wird sich im September Grimma zeigen. Aus Japan, Brasilien, Serbien, Polen, Tschechien, Ungarn, Estland und aus Ungarn haben sich schon Klangkörper angemeldet.

19.05.2015

Mit dem Kartenverkauf am morgigen Sonnabend läuft der Countdown für die legendäre Sackfete in Trebsen. Der Trebsener Carneval Club (TCC) mit Domizil in der Kulturstätte hält in seinen Vereinsräumen zwischen 10 und 12 Uhr die vorbestellten Karten zur Abholung bereit.

19.05.2015

Einen weiteren Solarpark in der Region möchte die Leipziger Enerpark AG in Albrechtshain errichten. Vorgestern Abend versuchte Architekt Daniel Dechmann-Annus den Ortschaftsrat für das Projekt zu begeistern.

19.05.2015
Anzeige