Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Märchenmotive auf Plexiglas
Region Grimma Märchenmotive auf Plexiglas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 19.05.2015
Freuen sich über die gemeinsame Ausstellung in der Hospitalkapelle: Annegret Hornik und Johannes Tiepelmann, Künstler aus Leipzig. Quelle: Silke Hoffmann

Mit Acrylfarben zaubert sie auf dünne Plexiglasscheiben - zum Teil auch in mehreren Lagen übereinander - mit gewollt kindlicher Handschrift Blumen und Märchenmotive. "Das ist eine neue Technik, wobei sie einiges mit der traditionellen Glasmalerei gemeinsam hat", sagt die Künstlerin und weist auf ihr Lieblingsbild "Der Blumenladen" hin: "Der Frühling ist ja jetzt schon da, und so passen die Blüten gut in die Ausstellung."

Auch Annegret studierte Malerei. Nicht in Leipzig, sondern in Nürnberg bei Christine Colditz. "Deren Vorfahren, so hat sie mir erzählt, sollen aus Colditz bei Grimma stammen", sagt die Malerin. Vor eineinhalb Jahren hatte sich für die Bayerin die Gelegenheit geboten, eine Ausstellung in der Leipziger Baumwollspinnerei zu gestalten. "Am letzten Tag ist mir da ein junger Maler über den Weg gelaufen", lacht Annegret. "So habe ich Johannes kennen gelernt. Ich dachte mir dann: Eine schöne Stadt und noch dazu schöne Männer - und nun lebe ich seitdem in Leipzig." Ein einstiger Laden in Leutzsch ist jetzt Wohnung, Atelier und Ausstellungsfläche.

Über die Einladung, sich in Grimma zu präsentieren, hätten sich beide sehr gefreut. Immerhin sei es die erste gemeinsame Ausstellung, bevor sie sich im Sommer in der Leipziger Galerie Potemka wiederum zusammen zeigen und Johannes im Herbst eine Ausstellung in London gestaltet. "Die kleine Kapelle hier ist ein wunderschöner Ort, ich war gleich beim ersten Ansehen begeistert", sagt Annegret. In einem Mädchenkloster-Internat groß geworden, habe sie ohnehin eine Vorliebe für Kirchen und Altäre. "Und sehen sie, diese Plexiglasmalereien erinnern ja an Kirchenfenster", zeigt sie auf zwei ihrer Werke. Auch der Titel der Schau "Die blaue Madonna" - ein figürliches Gipsrelief - scheint eigens für die Ausstellung in der Hospitalkapelle ausgesucht.

iEröffnung der Ausstellung am Sonnabend, 1. März, 15 Uhr. Geöffnet jeden Sonnabend und Sonntag 14 bis 17 Uhr. Kontakt: Bernd Aurig, Telefon 0172/9 84 49 41, Hans Waldowski, Telefon 03437/91 69 02.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.02.2014
Silke Hoffmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer bauliche Veränderungen im Haus, Hof oder Garten plant, der sollte die neunte Muldentaler Handwerkerschau im Prima Einkaufspark (PEP) Grimma besuchen, die noch bis Sonnabend ihre Pforten geöffnet hat.

19.05.2015

Die Integrierte Regionalleitstelle (IRLS) ist seit Jahren in der Diskussion. Im Betrieb allerdings ist sie nicht. Nach Auskunft des Landratsamtes auf eine Anfrage der Unabhängigen Wählervereinigung (UWV) wird sich daran auch in nächster Zeit nichts ändern.

19.05.2015

Ein gutes Stück nach oben vorangekommen sind die Bauarbeiten in der Töpfergasse während der vergangenen zwei Monate. Bauleiter René Otto und seine Kollegen konnten - bedingt durch die günstige Wetterlage - ihr Vorhaben nahezu ununterbrochen durchziehen.

19.05.2015
Anzeige