Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Majestät Sandra dankt ab – Colditz sucht neue Birkenkönigin

Amtszeit von Sandra Rosenberg endet Majestät Sandra dankt ab – Colditz sucht neue Birkenkönigin

Die Queen dankt ab. Dieser Satz würde in Großbritannien und weltweit für viel Aufsehen sorgen. Colditz, das durch die Geschichte des Schlosses eng mit der Insel verbunden ist, nimmt die Botschaft gelassener. Hier hat die Königin generell nur eine zweijährige Regierungszeit. Gesucht wird jetzt eine Nachfolgerin für spannende Herausforderungen.

Birkenkönigin Sandra Rosenberg dankt nach zweijähriger Amtszeit regulär ab. Das Colditzer Kulturamt sucht jetzt eine Nachfolgerin.
 

Quelle: Stadt Colditz

Colditz.  Die Queen dankt ab. Dieser Satz würde in Großbritannien und weltweit für viel Aufsehen sorgen. Colditz, das durch die Geschichte des Schlosses eng mit der Insel verbunden ist, nimmt die Botschaft gelassener. Hier hat die Königin generell nur eine zweijährige Regierungszeit. Gesucht wird jetzt eine Nachfolgerin für spannende Herausforderungen.

Sandra Rosenberg ist die Dreizehnte ihrer Art. Als Birkenkönigin hat sie seit Mai 2014 Colditz bestens vertreten, doch im Mai möchte sie das Zepter abgeben. Die Stadt sucht eine Frau ab 17 Jahren mit selbstsicherem und schlagfertigem Auftreten sowie Interesse an der Stadt und ihren Ortsteilen. Hauptsächlich vom Frühjahr bis zum Herbst soll sie bei Veranstaltungen für Colditz werben.

Wie aufregend das sein kann, weiß die Amtsinhaberin. Sie erinnert sich beispielsweise an das Königinnentreffen im Rahmen des Rhododendronfestes in Kromlau an der polnischen Grenze. „Wenn an der Rakotzbrücke, einem Weltkulturerbe, das Licht ideal einfällt, spiegelt sie sich im Wasser und bildet einen Kreis“, berichtet die 39-Jährige. „Ein unvergesslicher Anblick.“ Eingeladen hatte sie auch die Nussknackerprinzessin von Neuhausen im Erzgebirge und das Brunnenmädchen von Bad Schlema. „Dort tranken wir im Radonbad Heilwasser, von dem gesagt wird, es halte einen gesund und jung.“

Die Birken sind ein Wahrzeichen von Colditz

Die Birken sind ein Wahrzeichen von Colditz. Bis 1999 wurde Saft für die Kosmetikindustrie aus ihnen gewonnen. (Archivfoto)

Quelle: Gudrun Reymann

Bei den Besuchen ging es darum, Kontakte zu weiteren Königinnen zu knüpfen, die wiederum andere Kontakte beisteuerten. So entstand eine Vernetzung über viele Regionen Deutschlands hinweg. Von dieser Verknüpfung durfte Colditz zur 750-Jahrfeier profitieren, als elf Hochwürden aus Ost und West der Einladung von Sandra Rosenberg nachkamen.

Ohne Engagement und Gewissenhaftigkeit wäre das kaum denkbar gewesen. „Ich habe meine Tätigkeit als Repräsentantin sehr genau genommen und bin über den Sommer hinweg fast jedes Wochenende zu Feierlichkeiten und Treffen gefahren“, sagt die Grimmaerin, die einen Vollzeitjob an der Verwaltung der Universität Leipzig hat. Nicht immer einfach, alles unter einen Hut zu bekommen.

Thomas Wasner und sein Team vom HWF Autohandel, dessen Colditzer Filiale mittlerweile geschlossen ist, stellte ihr stets ein vollgetanktes Auto zur Verfügung, wenn sie weite Strecken zurückzulegen hatte. Ihre Eltern unterstützten sie jeden Tag zum Stadtjubiläum in Colditz. Jegliche erdenkliche Unterstützung, sagt sie, hat sie auch vom Kulturamt, der Tourist-Information und von Bürgermeister Matthias Schmiedel (parteilos) erhalten.

Auf ihr Aussehen ließ Sandra Rosenberg nichts kommen. Das Kleid war bei jedem Auftritt picobello, und sie trug eine perfekte Hochsteckfrisur. „So etwas hinterlässt Eindruck, wenn man Prospekte verteilt“, weiß sie aus Erfahrung. „Ich bin mir sicher, dass ich etliche Leute neugierig gemacht und auf einen Urlaub nach Colditz gelockt habe.“

Das alles hat seinen Preis. Die Stadt Colditz muss für die Schönheit seiner Königin aufkommen. Ansonsten zahlen die Kommunen, die sie zu sich bitten, für Kost und Logis.

Birkenkönigin

In Sachsen gibt es sehr viele Waldflächen. Zu den größten zählt der Colditzer Forst mit rund 3000 Hektar. Eine besondere Form der Waldnutzung war von 1956 bis 1999 die Gewinnung von Birkensaft für die Kosmetikindustrie. Täglich konnten fünf bis 15 Liter Birkensaft pro Baum geerntet werden. In Rekordjahren wurden in Colditzer Wäldern bis zu 120 000 Liter Birkensaft gewonnen. Das Markenzeichen im Colditzer Forst ist seit jeher die Birkenallee, die sich quer durch den Forst zieht. Es lag also nahe, die Institution der Birkenkönigin zu schaffen. 1998 wurde Nicole Zocher zur ersten gewählt. Es folgten 1999 Nadine Strempel, 2000 Susann Pfarr, 2001 Cynthia Küntzel, 2002 Sandra Lohse, 2003 Isa Köhler, 2004 Barbara Brinkmann, 2005 Janine Brettschneider, 2006/07 Susann Ludwig, 2008/09 Silke Gäbel, 2010/11 Stephanie Pfüller, 2012/13 Ariane Schulze und schließlich 2014/15 Sandra Rosenberg.

Der Gegenwert mag sich nicht berechnen lassen. So ist das nun mal mit Werbung, sie zielt auf eine Erhöhung des Bekanntheitsgrades ab. Und das hat Colditz verdient, meint die Königin. Sie liebt die „Stadt mit viel Charme, mit dem Markt, mit dem beleuchteten Schloss, das eine Historie hat“. Im Erzgebirge fährt sie leidenschaftlich gern Ski, weshalb es ihr auch die hüglige Umgebung von Colditz angetan hat.

Bei so viel Reklame stellt sich freilich die Frage, wie sich ihrer potenziellen Nachfolgerin das Dasein als Birkenkönigin schmackhaft machen lässt. Anje Heinz vom Kulturamt verspricht: „Sie erhält ein traumhaftes Festkleid, ein Diadem, einen Sponsorvertrag, ein trendiges Styling vor jedem Auftritt, ein Auto für Termine außerhalb von Colditz und ein professionelles Fotoshooting.“

Doch damit nicht genug. „Wer offen ist, kann sich kulturell und geschichtlich weiterbilden, mehr vom eigenen Freistaat und anderen Bundesländern erfahren, neue und interessante Menschen kennenlernen“, meint Sandra Rosenberg „Kurz, der eigene Horizont erweitert sich.“

Info: Bewerbungen zur 14. Colditzer Birkenkönigin nehmen Anje Heinz vom Kulturamt (Markt 1, Telefon 034381/83826, E-Mail: A.Heinz@colditz.de) und Annett Mehner von der Tourist-Information (Markt 11, Telefon 034381/43519, E-Mail: info@zweimuldenland.de) entgegen. Es sollte ein aussagekräftiges Foto beigefügt werden.

Von Frank Pfeifer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.10.2017 - 19:50 Uhr

Der eingewechselte Dennis Kummer und Tom Hagemann sorgen mit ihren Toren für ein leistungsgerechtes Unentschieden

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr