Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mammobil parkt in Machern

Mammobil parkt in Machern

 Machern. Eine rollende Röntgen-Praxis macht seit dieser Woche in Machern Station. Das so genannte Mammobil ermöglicht Frauen aus der Region, am Mammographie-Screening teilzunehmen.

Seit Oktober vorigen Jahres rollt der weiß-rosa Trailer durch die Region. „Vier Fahrzeuge gibt es insgesamt in Sachsen“, erläutert Ute Bayer, Fachärztin für Radiologie und zuständig für das Screening-Programm in der Region. Bis 26. März haben nun Frauen aus der Gemeinde Machern sowie aus Borsdorf die Gelegenheit, sich auf dem Parkplatz der Aral-Tankstelle wohnortnah untersuchen zu lassen. Auf Grund noch freier Kapazitäten können sich auch Bennewitzerinnen am Mammobil einfinden. Die Untersuchung dauert nur wenige Minuten. Durch einen hellen und freundlichen Empfangsbereich geht es in den Röntgen-Raum. „Von jeder Brust fertigen wir hier zwei Aufnahmen an“, erläutert Röntgenassistentin Anne-Kathrin Schindler. Die Daten werden digital an die Zentrale nach Leipzig übermittelt und dort von zwei Radiologen unabhängig voneinander ausgewertet. „Schon jetzt hat das Programm bewiesen, dass es wirkungsvoll zur frühzeitigen Erkennung von Brustkrebs beitragen kann“, erläutert Ute Bayer. „Durch die Mammographie entdecken wir Befunde, die nicht zu tasten sind – weder von der Frau selbst noch vom Gynäkologen“, berichtet die 46-Jährige. Seit das Programm läuft, habe die Screening-Einheit Leipzig schon 60 000 Frauen untersucht. „Dabei wurden bis Ende 2009 480 Karzinome gefunden“, gibt die Medizinerin Auskunft. Gebe es einen auffälligen Befund, erhalten die Frauen spätestens nach sieben Werktagen Nachricht. „Dann sind weitere Untersuchungen notwendig, die in Leipzig erfolgen.“ In den meisten Fällen würde sich der Verdacht auf Brustkrebs in der Folge nicht bestätigen. Auch wenn die Röntgenaufnahmen keinen Anlass zur Sorge geben, erhalten die Klientinnen in jedem Fall Nachricht, betont Ute Bayer. Anspruch auf die Untersuchung haben Frauen im Alter von 50 bis 69 Jahren. „Sie können sich aller zwei Jahre einer Mammographie unterziehen, da in diesem Alter das Erkrankungsrisiko am höchsten ist. Die Untersuchung wird von der Kasse bezahlt.“ Die Bereitschaft, zur Mammographie zu gehen, liege in der Region bei 65 bis 70 Prozent. „Das ist ein sehr guter Wert, der zum Beispiel in den alten Bundesländern nicht annähernd erreicht wird.“ Hier spiele sicher noch die für ehemalige DDR-Bürger gewohnte Reihenuntersuchung eine Rolle. Aus Machern und Borsdorf erhielten übrigens rund 1500 Frauen eine Einladung ins Mammobil. „Am ersten Tag machten bereits 25 von dem Angebot Gebrauch“, berichtet Anne-Kathrin Schindler. Täglich seien bis zu 50 Untersuchungen möglich. Die Termine werden über eine zentrale Stelle in Chemnitz vergeben (0371/91850999). Mitzubringen haben die Frauen dann lediglich noch ihre Chipkarte.  

Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche werben auf der Azubi- und Studienmesse am 3. Februar 2018 in Grimma um die Fachkräfte von morgen. Die Unternehmen informieren vor Ort über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

16.01.2018 - 08:31 Uhr

ESV-Boss Zahn will den Ex-Coach im Verein halten, eventuell als sportlicher Leiter.

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr