Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Marmorweg und Schieferallee: Grünstadt in Naunhof bekommt Straßennamen

Reminiszenz an Geopark Marmorweg und Schieferallee: Grünstadt in Naunhof bekommt Straßennamen

Nahezu einmütig entschied sich der Stadtrat auf seiner Sitzung am Donnerstagabend, den Straßen im neuen Wohngebiet Grünstadt Namen zu verleihen, die in Bezug zum Geopark Porphyrland stehen. Umstritten ist jedoch die Entscheidung, die Osttangente, durch die das Areal erschlossen wird, „Straße des 9. November“ zu nennen. Ein Abgeordneter will den Beschluss anfechten.

An dieser Stelle der Osttangente wird die Straße „Zum Grillensee“ in die neue Grünstadt abzweigen, deren Verkehrsadern Namen erhalten, die sich auf Gesteine beziehen.

Quelle: Frank Pfeifer

Naunhof. Nahezu einmütig entschied sich der Stadtrat auf seiner Sitzung am Donnerstagabend, den Straßen im neuen Wohngebiet Grünstadt Namen zu verleihen, die in Bezug zum Geopark Porphyrland stehen. Umstritten ist jedoch die Entscheidung, die Osttangente, durch die das Areal erschlossen wird, „Straße des 9. November“ zu nennen. Ein Abgeordneter will den Beschluss anfechten.

Den Antrag, die 1,3 Kilometer lange Hauptachse zwischen Wurzener Straße und Autobahnzubringer dem Schicksalstag der deutschen Geschichte zu widmen, hatte die CDU-Fraktion bereits zur vergangenen Ratssitzung eingebracht. Deren Vorsitzender, Gerold Meyer, begründete ihn nun nochmals: „Der 9. November gehört zu den kollektiven Erinnerungen von uns Deutschen.“ Er sei einerseits eine Ehre, weil sich 1989 die Mauer öffnete, und andererseits eine Schande, da 1938 die Synagogen brannten.

Michael Eichhorn (Linke) sah jedoch ein Problem darin, ein negatives Ereignis kommentarlos auf einem Straßenschild zu verewigen. Sollte dies geschehen, müssten auch Straßennamen im neuen Wohngebiet einen historischen Bezug erhalten, also zum Beispiel nach Marie Mindel Naundorf benannt werden, für die am Montag ein Stolperstein verlegt worden war.

Hermann Kinne (CDU) hielt dagegen, es sei oft Usus, zusätzliche Hinweise an Straßenschildern anzubringen, die deren Inhalt erläutern. „Unser Anliegen ist es, zu erinnern und zu mahnen“, sagte er. Mehrheitlich ging der Antrag seiner Partei durch. Damit war auch ein Vorschlag Frank Schneiders (Unabhängige Wählervereinigung) vom Tisch, der für den Namen „Straße des 9. Oktober“, dem Tag der Leipziger Massendemonstration von 1989, plädiert hatte.

Mit Protest reagierte der fraktionslose Dieter Schenk auf das Votum. Er hatte sich in der Diskussion auch gemeldet, um den Namen „Zum alten Betonwerk“ für die Osttangente ins Spiel zu bringen. Bürgermeister Volker Zocher (parteilos) habe ihn aber nicht zu Wort kommen lassen. „Deshalb lasse ich prüfen, ob die Entscheidung rechtmäßig war“, drohte er an, was Zocher säuerlich quittierte: „Nehme ich zur Kenntnis.“

Auf einen von der CDU initiierten Aufruf hin waren aus der Bevölkerung 199 Vorschläge für Straßennamen in der künftigen Grünstadt im Rathaus eingegangen. Der Bürgermeister schlug vor, sich zunächst auf einen Themenbereich zu verständigen. Zur Auswahl standen unter anderem alte Flurnamen, Tiere und Pflanzen. Eine Mehrheit fand Mario Schaller (Bürgerinitiative Naunhof) mit seinen Überlegungen. „Wir sind Mitglied im Geopark Porphyrland, tun aber noch wenig in dieser Richtung“, sagte er. Deshalb seien Namen mit einem Bezug zu Gesteinen sinnvoll. Da aber nur sechs gebraucht werden und 14 Vorschläge eintrafen, muss die Verwaltung noch selektieren. Marmor-, Granit- und Schieferweg kommen unter anderem in Frage.

Von Frank Pfeifer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr