Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Maskottchen Willi bringt den Schülern der Grimmaer Wilhelm-Ostwald-Schule Glück
Region Grimma Maskottchen Willi bringt den Schülern der Grimmaer Wilhelm-Ostwald-Schule Glück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 13.02.2016
Muldentalhalle Grimma: Mit ihrem Maskottchen Willi schaffen es die Mädchen und Jungen der Grundschule in die Vorrunde.   Quelle: privat
Anzeige
Grimma

 Die Tour 2016 der Kampagne „Risiko raus“ startete mit den Vorrunden des Bereiches Grimma jetzt in der Muldentalhalle Grimma. Initiator und Hauptsponsor der Kampagne „Risiko raus“ ist die Unfallkasse Sachsen und der Kinder- und Jugendeventservice INGOYsports. Zentrales Anliegen ist die Prävention von Wege- und Schulunfällen im Straßenverkehr. 2015 nahmen bei den sportlichen Staffelspielen über 4800 Jungen und Mädchen aus 228 sächsischen Grundschulen teil und suchten aus 40 Vorrunden und Regionalfinals den Landessieger. Auch sechs Jungen und sechs Mädchen aus der Wilhelm-Ostwald-Grundschule Grimma und ihr Maskottchen Willi sowie weitere 13 Grundschulen der Region nahmen teil und schickten ihre Kinder der Klassenstufen zwei bis vier auf die Strecke. „Es war nicht leicht, aus den vielen sportlich interessierten Kindern eine Schulmannschaft zu bilden“, sagte die Schulkoordinatorin „Bewegte Schule“, Jana Fischer. Im Rahmen des Sportunterrichtes und des Ganztagsangebotes „Sportspiele“ bereiteten die Pädagogen die Kinder auf dieses Event vor. „Die Spannung und Aufregung war den kleinen Sportlern, aber auch den Lehrern und Betreuern an den Gesichtern abzulesen, denn es galt nicht nur schnell zu sein, sondern sich auch geschickt durch den Hindernisparcours zu bewegen“, sagte Jana Fischer. Hürdenlauf, Becherstapeln, Robbenschieben, Fechten, Pokalaufbau und Rollbrett-Sceleton waren nur einige der anspruchsvollen Staffelaufgaben. Selbst beim 5-Meter Schießen mit dem Fußball waren die Mädchen genauso treffsicher wie die Jungen. Am schnellsten und geschicktesten waren an diesem Tag die Schüler der Grundschule Wilhelm Ostwald aus Grimma-Süd, die sich gemeinsam mit den Schülern aus Bad Lausick für das Kreisfinale im März in Neukieritzsch qualifizieren konnten. Der Wettkampf war an Spannung und toller Organisation nicht zu überbieten. Mit Begeisterung, Einsatzbereitschaft und viel Spaß meisterten die jungen Sportler alle Hindernisse auf den Staffelstrecken und freuen sich schon jetzt auf eine Wiederholung 2017. Und natürlich wird dann auch das Maskottchen Willi der Grundschule Wilhelm Ostwald in Grimma nicht fehlen. Willi ist mittlerweile fast zwei Jahre alt. Sein Körper ist ein Viereck, er ist orange und seine Nase ist das Schullogo. Er ist immer mit dabei, wenn die Ostwaldschüler Sport treiben. Dann feuert er sie an. Nun hat er den zwölf Schülern wieder einmal Glück gebracht.

Von Cornelia Braun

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 18-Jährige wurde am Freitagmorgen bei einem Unfall auf der Staatsstraße 44 nach dem Geithainer Kreuz schwer verletzt. Sie war mit ihrem Auto auf spiegelglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten.

12.02.2016

Mehr als 190 Alufelgen im Wert von knapp 40.000 Euro haben Unbekannte in der Nähe von Grimma von einem Sattelzug gestohlen. Der 44-jährige Fahrer hatte in der Nacht zum Donnerstag auf dem Rastplatz Muldental an der Autobahn 14 übernachtet, wie die Polizei mitteilte.

12.02.2016

Es ist ein Status, der unübersehbar für jeden nachlesbar ist, der sich auf einer Straße dem Ortseingangsschild nähert: Große Kreisstadt. Ein Titel, den im Landkreis Leipzig Wurzen, Grimma, Markkleeberg und Borna führen dürfen und der in der Praxis nur wenig bringt.

14.02.2016
Anzeige