Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Mehr Discounter als Supermärkte
Region Grimma Mehr Discounter als Supermärkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 31.08.2017
Im Landkreis Leipzig gibt es weniger Supermärkte als Discounter. Quelle: Günther Hunger
Borna/Grimma

Im Landkreis Leipzig dominieren die Discounter. Sie versorgen einen größeren Anteil der Bevölkerung. Das geht aus einer Untersuchung der Nexiga GmbH hervor, die das Verhältnis von Supermärkten und Discountern in ganz Deutschland untersucht hat. Unter Supermärkten verstehen die Untersucher Handelsketten wie Kaufland, Edeka, Rewe, Hit und Nahkauf. Zu den Discountern gehören Lidl, Aldi, Netto und Penny.

So stehen etwa in Borna sechs Discounter drei Supermärkten gegenüber. In Grimma ist das Verhältnis noch unausgeglichener. Hier gibt es zwei Supermärkte, aber neun Discounter. Ähnlich sieht es in Wurzen (fünf Discounter bei drei Supermärkten) und Geithain (vier Discounter bei einem Supermarkt) aus. Ausschließlich Discounter finden sich in Bennewitz, Machern, Böhlen und Groitzsch. Dagegen sorgt jeweils nur ein Supermarkt in Brandis beziehungsweise Rötha für die Versorgung mit Lebensmitteln.

Bundesweit dominieren die Discounter mit 60 Prozent. Das heißt: Es gibt etwa 15 000 Discounter – gegenüber 10 000 Supermärkten. Ein Discounter versorgt in Deutschland im Durchschnitt 2700 Haushalte. Besonders viele Discounter gibt es in Sachsen. Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und dem Saarland. In Bayern und Hessen haben dagegen die Supermärkte die Nase vorn.

Wie aus der Untersuchung von Nexiga, einem Geomarkering-Unternehmen aus München, weiter hervorgeht, haben die Discounter aber seit dem Jahr 2009 kontinuierlich Marktanteile verloren. Hingegen hätten Supermärkte, vor allem Rewe und Edeka seither wieder aufgeholt. Das hänge damit zusammen, dass für die Kunden im Gegensatz zu früher nicht nur der günstige Preis entscheidend sei. Auch die Gesellschaft habe sich verändert. Dazu gehöre etwa die verstärkte Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln, das Interesse an Fairtrade und die regionale Herkunft der Lebensmittel.

Dennoch handle es sich beim Marktkampf von Supermärkten und Discountern nicht um eine Trendwende. In den Regalen der Discounter, so Nexiga weiter, fänden sich zunehmend Markenprodukte und eigene Bio-Marken. Seit nunmehr fünf Jahren bekämpften die Supermärkte ihre Marktanteilsverluste wieder erfolgreich.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Landwirte laufen Sturm gegen eine Kostenbeteiligung an der Gewässerpflege, wie sie vom Zweckverband Parthenaue und der Stadt Leipzig praktiziert wird. „Die Abgabe stellt eine unzumutbare Belastung für Landwirte dar“, kritisiert Yvonne Kern, Geschäftsführerin des Kreisbauernverbandes Borna/Geithain/Leipzig, der dazu eine Petition gestartet hat.

23.03.2018

Die evangelische Kirchgemeinde Grimma hat Vorsorge für ein mögliches drittes Muldehochwasser getroffen. Auf einer Präventivrunde durch das Gotteshaus, das Kirchgemeinde- und Pfarrhaus sowie die Superintendentur überlegten die Gemeindemitglieder um Pfarrer Torsten Merkel, wie sie bewegliches Inventar hochwassersicher lagern können.

27.08.2017

Das Abendprogramm beim Otterwischer Groitzschfest hat Kultstatus. Auch dieses Jahr schlüpften die Mitglieder des Groitzsch-Vereins wieder in unterschiedliche Rollen – von Roland Kaiser bis zu Britney Spears und den Toten Hosen. Premiere feierte Wolfgang Fischer als Maskottchen Groitzschi in einem feuerroten Ganzkörperanzug.

27.08.2017