Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen
Region Grimma Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 04.10.2017
Im Hotel Goldenes Schiff am Leipziger Platz tagen jeden Donnerstag die Unternehmer und Gewerbetreibenden des BNI-Netzwerkes, das sich in Gründung befindet. Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Grimma

Das Unternehmernetzwerk Business Network International (BNI) ist nun auch in Grimma angekommen. Gegenwärtig befindet sich ein Unternehmerteam in Gründung. Diesem steht Marcus Linke vom gleichnamigen Autohaus vor. „Den beteiligten Unternehmen geht es darum, mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen zu erreichen“, erklärt der Geschäftsführer des Autohauses Linke. Nebenbei helfe BNI ihnen Präsentations-Know-how und -Routine zu entwickeln und leicht in Märkte jenseits des Tellerrandes vorzustoßen. Die Organisation hat sich dabei auch das Ziel gesetzt, die Art und Weise zu verändern, wie Unternehmer Geschäfte machen. „Weg von der Ellenbogen-Mentalität, hin zu einem Miteinander und dem Prinzip, sich gegenseitig zu helfen und zu unterstützen. Gemeinsame Werte sind deshalb das Fundament“, sagt Stephanie Botke von AIS Advanced InfoData Systems GmbH.

Jeden Donnerstag 6.45 Uhr treffen sich seit diesem Jahr Firmeninhaber und Gewerbetreibende aus unterschiedlichsten Branchen bei einem Frühstück im Hotel „Goldenes Schiff“ in Grimma und tauschen bereits erfolgreich Empfehlungen aus. Beim aktuellen Meeting in dieser Woche wurde der Dachdecker Johannes Heine als neues Mitglied aufgenommen. Walter Stuber von Gemeinhardt Spezial Gerüstbau mit Sitz in Roßwein betreut gegenwärtig die Grimmaer als Partnerdirektor. Er steht der Döbelner Gruppe vor, die derzeit 29 Mitglieder hat und auf ein Ergebnis von 1,6 Millionen Euro zusätzlichen Umsatz im Jahr 2016 zurückblicken kann. „Dieser Umsatz basiert rein auf Empfehlungen der Unternehmer – und dass natürlich ohne Provisionen. Die Unternehmer wissen um die Qualität ihrer Kollegen und empfehlen diese bei ihren Geschäftskollegen, Freunden und Familie weiter“, so der Geschäftsführer, der seit 20 Jahren in Leisnig wohnt und aus Baden-Württemberg stammt. Er kam vor drei Jahren durch den Vertriebsexperten der tempus GmbH Unternehmungen, Jürgen Frey, auf den Geschmack durch BNI ein größeres Netzwerk aufzubauen, das ihm helfen kann, mehr Kunden zu akquirieren. „Sein Buch ‚Mein Freund, der Kunde‘ hatte mich damals fasziniert“, so Walter Stuber. Mittlerweile ist sein 50-köpfiges Unternehmen in sechs Chapter, wie der Fachbegriff für Ortsgruppe heißt, vertreten. In Grimma ist er auf Initiative von Frank Weike, Geschäftsführer der Gruma Automobile, für BNI tätig. Mit ihm gemeinsam ist er im Rotary-Club Döbeln-Mittelsachen vertreten. Laut seinen Aussagen gibt es aktuell rund 8000 Unternehmergruppen weltweit in 73 Ländern, in Sachsen sind bereits 15 Gruppen installiert. Zwei weitere, darunter Grimma, befinden sich im Aufbau.

www.bni-so.de

Von Cornelia Braun

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine internationale Bühne bietet sich dem Landkreis Leipzig auf der Expo Real vom 4. bis 6. Oktober in München. Am Stand der Metropolregion Mitteldeutschland können sich Investoren und Immobilienexperten ein Bild von den Potenzialen der Region machen.

04.10.2017

Sie sind eine Augenweide – gemessen an heutigen Ansprüche an Platz und Komfort in Autos aber nahezu alltagsuntauglich. Aber genau die Extravaganz macht den Reiz von Jawa, P70 und Fiat 500 aus.

04.10.2017

Die Stadt Grimma überträgt 47 Immobilien, die ihr im Zuge von Eingemeindungen zufielen, an die Grimmaer Wohungs- und Baugesellschaft mbH (GWB). Das städtische Tochterunternehmen übernimmt die Gebäude zum 1. Januar 2018. Die meisten Häuser sind in einem schlechten Zustand, mehr als die Hälfte der 188 Wohnungen stehen leer.

04.10.2017
Anzeige