Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Melanchthonstraße wird länger und breiter
Region Grimma Melanchthonstraße wird länger und breiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 18.05.2018
Zurzeit werden im hinteren Bereich der Melanchthonstraße Medienleitungen verlegt. Quelle: Frank Pfeifer
Anzeige
Naunhof

Auch wenn die Grünstadt Naunhof noch nicht, wie der Investor erhoffte, erschlossen werden kann, schafft die Kommune bereits eine neue Zufahrt in das künftige Wohngebiet. Sie lässt die Melanchthonstraße ausbauen und verlängern. Diese Achse muss im Spätsommer fertiggestellt sein, weil dann an ihrem Ende die gerade entstehende Kindertagesstätte in Betrieb gehen soll.

Komplexe Aufgabe für Bauamtsleiter

Eine komplexe Aufgabe hat Naunhofs Bauamtsleiter Thomas Hertel zu koordinieren. „Der Abwasserzweckverband Parthe erneuert seinen Mischwasserkanal“, zählt er auf. „Unser Eigenbetrieb Wasserversorgung verlegt eine neue Leitung mit einem größeren Durchmesser, weil damit auch die Grünstadt versorgt werden soll. Die Stadt baut Straße, Gehwege und Beleuchtung. Die Mitgas erneuert und vergrößert ebenfalls ihre Leitung. Und die EnviaM hat bereits im Vorfeld ihr Kabel in die Erde gebracht.“

Kleingartenverein muss seinen Zaun zurücksetzen

Begonnen haben die Arbeiten im hinteren Bereich, der bislang nur eine enge Gasse war und an dem die Kita längst Gestalt angenommen hat. Um daraus eine richtige Straße zu machen, muss der Kleingartenverein „Sonnenschein“ seinen Begrenzungszaun um 1,50 Meter zurücksetzen. „Wir haben mit ihm gesprochen, die vorderen Parzellen werden sich verkleinern“, erklärt Hertel.

5,50 Meter soll die Straße breit werden, gesäumt von einem Fußweg. Nur an einer Stelle lässt sich dieses Maß nicht einhalten. „Gegenüber des Wohnblocks stehen Häuser, die wir nicht abreißen können“, so Hertel. „Dort wird es einen schmaleren Abschnitt geben, der gleich der Verkehrsberuhigung dient.“ Ein separater Radweg sei nicht vorgesehen, dieser existiere bereits entlang der neuen Straße des 9. November, von der aus künftig ebenfalls die Grünstadt zugänglich sein wird.

Einschränkungen für Anlieger

Rückt die Baustelle in der Melanchthonstraße in Richtung Wurzener Straße vor, wird sie mehr Einschränkungen für die Anlieger mit sich bringen. Für Rettungsfahrzeuge, die zu ihnen durchdringen müssen, wird aber laut Hertel eigens eine provisorische Verbindung zur Straße des 9. November geschaffen.

Freigabe Mitte September geplant

Mitte September soll die Melanchthonsstraße, für die Naunhof 70 000 Euro ausgibt und 110 000 Euro vom Freistaat erhält, für den Verkehr freigegeben werden. Der Termin lässt sich nicht schieben, denn es handelt sich um den einzigen Zugang zur neuen Kindertagesstätte, die dann ihre Pforten öffnet. Der Innenausbau läuft längst, an die Fassaden werden Kunststoffplatten geschraubt. Jetzt im Mai beginnt die Herstellung der Außenanlagen mit Einzäunung, Rasen, Pflaster, Gartenhäusern und Spielgeräten. Mitte August soll die Kita fertig sein, inklusive der Möblierung, so dass noch genügend Zeit bleibt für alle Bauabnahmen.

Das Grundstück der Tagesstätte hat die Stadt für 99 Jahre von der Leipziger Beton-Union erbgepachtet, die das Wohngebiet Grünstadt entwickelt. Reichlich 1,9 Millionen Euro soll die Betreuungseinrichtung kosten. „Trotz des harten Winters liegen wir im Zeitplan“, bilanziert Hertel. „Auch den finanziellen Rahmen halten wir bislang ein. Mit dem Borsdorfer Architekturbüro Strauß sind wir sehr zufrieden.“ Betreiben wird das Haus der in Naunhof ansässige Verein Kinderland, der schon die Kita „Seepferdchen“ an der Wurzener Straße trägt.

Von Frank Pfeifer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es traf einige Eltern rund um Kaditzsch kalt, als sie über die geplante Änderung zweier Grundschulbezirke in Grimma informiert wurden. Ab dem Schuljahr 2019/20 sollen ihre Kinder in Großbothen statt in Hohnstädt eingeschult werden. Dagegen machen sie mobil.

18.05.2018

Am bundesweiten Tag des Wanderns lud am Montag die Wandergruppe Bad Lausick die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte „Sonnenkäfer“ zu Erkundungen, Spiel und Spaß in der Natur ein.

14.05.2018

Zum Abschied aus Naunhof gab die engagierte Christin Anne Römpke am Sonnabend ein Konzert im Garten der Stadtkirche. Sie gehört zur Gruppe „Musik unter Torbögen“.

13.05.2018
Anzeige