Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Mit dem Oldtimer zu den Plantagen
Region Grimma Mit dem Oldtimer zu den Plantagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 16.05.2011
Anzeige

. Zudem feierte in diesem Jahr die Obstland AG ihr 20-jähriges Bestehen.

Wo vor Tagen noch Obstkisten lagerten, bot sich mit der aufgebauten Bühne und den Sitzplätzen davor an dem Festwochenende ein ganz anderes Bild. Unterstützt wurde das Geschehen, neben den Darstellern auf der Bühne, die mit einem umfangreichen Programm die Besucher erfreuten, durch die ortsansässigen Vereine, welche die Versorgung übernahmen. Sage und schreibe 19 Meter lang war der Tresen, aus dessen Zapfhähnen unaufhörlich Bier zu fließen schien. „Für uns als Verein stellt dies eine zusätzliche Einnahmequelle dar, und wir sind besonders erfreut darüber, dass wir auf diese Weise in das Festgeschehen miteinbezogen wurden", sagte Klaus Hummel vom Dürrweitzschener Karnevalsklub. An anderer Stelle, und gerade recht zur Mittagszeit, versorgte der Schützenverein die Besucher mit deftiger Erbssuppe. „Heute früh um 6.30 Uhr habe ich die Feldküche mit Holz angeheizt, damit die Suppe zu Mittag schön heiß ist", sagte Matthias Schurigt vom Schützenverein.

Grimma/Dürrweitzschen. Das Blütenfest in Dürrweitzschen hat sich seit Jahren zu einem Volksfest entwickelt, zu dem hunderte Besucher strömen. Zudem feierte in diesem Jahr die Obstland AG ihr 20-jähriges Bestehen.

Auf dem zum Festplatz umfunktionierten Betriebsgelände wurde den Gästen ein buntes Kulturprogramm geboten. Doch nicht nur die Bühnenshows lockten viele Schaulustige an. Vor allem der Rundgang durch die Produktionsanlage, wo die Besucher den Weg vom geernteten Apfel bis zu dessen Verpackung augenscheinlich mitverfolgen konnten, hatte es ihnen angetan. Einige schauten etwas verdutzt, als sie an den im Wasser schwimmenden Äpfeln vorbeikamen, die automatisch sortiert, ebenso in große Holzkisten verladen wurden. „Es ist schon erstaunlich, dass hier fast alles automatisch abläuft", sagte Besucherin Isolde Richter verwundert.

In diesem Jahr beförderte nicht nur der legendäre Obstlandexpress die Schaulustigen in die Plantagen. Auch ein alter Bus, der bereits in den Siebzigerjahren die Arbeiter der damaligen LPG Obstproduktion zur Arbeit auf die Plantagen fuhr, nahm nochmals seinen Dienst auf. „Ich habe ihn 1991 erworben und schrittweise wieder aufgebaut, nun steht er zu Oldtimerfahrten zur Verfügung", sagte René Belschner, der die Besucher im Bus chauffierte. 190 PS leistet die alte Maschine. „Mit 80 Stundenkilometer ist er zwar nicht so schnell, doch darauf kommt es auch nicht an, wenn man die Fahrt genießen will."

Seit acht Jahren wird immer mit dem Blütenfest das Tanztreffen veranstaltet. Für die Organisation hat Ina Wenzel-Nitschke die Fäden mit in der Hand. „Mir helfen viele Mitstreiter, das Tanztreffen zu organisieren", sagte sie. Ohne Unterstützung wäre dieses kaum durchführbar. Am diesjährigen Blütenfest beteiligten sich 24 Tanzgruppen. „Besonders freut es mich, dass Neue hier mittanzen, nämlich jene aus Zwenkau, die gleich mit drei Tantzformationen aufwarteten", so Wenzel-Nitzschke. Das diesjährige Blütenfest mit Springreiten, dem Unterhaltungsprogrammen auf zwei Bühnen, der Betriebsbesichtigung und zahlreichen Animations- und Schauvorführungen, bot dem Publikum Unterhaltung bis weit in die Abendstunden hinein.

René Beuckert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpa45230461e201105151623.jpg]
Naunhof. Bigband-Sound hallte am Freitagabend durch die Straßen der Parthestadt. Grund dafür war die Museumsnacht, zu der das Turmuhrenmuseum zum neunten Mal auf die Wiese hinter die Stadtkirche eingeladen hatte.

16.05.2011

[image:php53ffa47e94201105131512.jpg]
Colditz. In der Stadt Colditz sind dieser Tage einige junge internationale Gäste zu Besuch, sie besuchten auch schon das Rathaus.

14.05.2011

Grimma. So wünschen sich das Theatermacher: Die Premiere und die zweite Vorstellung sind schon ausverkauft, da sind die Proben noch in vollem Gange.

13.05.2011
Anzeige