Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mit dem Smartphone den Miniaturzug in Grimma auf Reisen schicken

Roßweiner Modelleisenbahner machen zum zweiten Mal Station Mit dem Smartphone den Miniaturzug in Grimma auf Reisen schicken

„Zurücktreten von der Bahnsteigkante!“ Wer an den beiden vergangenen Tagen im Grimmaer Rathaus genau hinhörte, der konnte auch diese Aufforderung vernehmen. Denn die Modelleisenbahnanlage in der Spurgröße HO, die die Mitglieder des Modelleisenbahnclubs Roßwein mitgebracht hatten, zeichnete sich durch jede Menge technische Raffinessen aus.

Im Grimmaer Rathaus im Zentrum der Aufmerksamkeit: die Modelleisenbahn.

Quelle: Roger Dietze

Grimma. „Zurücktreten von der Bahnsteigkante!“ Wer an den beiden vergangenen Tagen im Grimmaer Rathaus genau hinhörte, der respektive die konnte auch diese Aufforderung vernehmen. Denn die Modelleisenbahnanlage in der Spurgröße HO, die die Mitglieder des Modelleisenbahnclubs Roßwein von der Mulde an die Mulde mitgebracht hatten, zeichnete sich durch jede Menge technische Raffinessen aus.

Gut acht Stunden lang hatten die mittelsächsischen Modelleisenbahner am Donnerstag und Freitag gewerkelt, um der Grimmaer Modelleisenbahn-Fangemeinde ihre so genannte Modulanlage zu präsentieren. Diese besteht aus rund 40 einzelnen Teilen, die vergleichsweise schnell demontiert und installiert werden können und die in der Weltgeschichte herumzufahren die Männer um den Vereins-Vize Andreas Hoffmann mittlerweile große Routine haben. „Nach unter anderem Torgau, Nossen, Mittweida und Hainichen waren wir im vergangenen Jahr erstmalig in der Vorweihnachtszeit in Grimma zu Gast, und weil hier die Resonanz so groß war, sind wir erneut eingeladen worden“, so der 52-Jährige. Dass die Roßweiner Miniatureisenbahner so beliebt in der Region sind, mag auch darin begründet liegen, dass sie nicht stur hinter ihrer Anlage stehen und von den Besuchern abgeschottet ihrem Hobby nachgehen, sondern vielmehr letztere mit aktiv einbeziehen und sogar Hand an die Steuerregler legen lassen. Dass diese Steuerung mittlerweile auch über das Smartphone möglich ist, ist laut Hoffmann eine Reaktion darauf, dass die junge Generation nur noch schwer für dieses Hobby zu begeistern ist. Auch Felix, 15-jähriger Besucher der Grimmaer Ausstellung, bestätigt, dass er sich mit der Modelleisenbahn bislang noch nicht beschäftigt habe und auch keiner seiner Mitschüler diesem Hobby fröne. „Aber ich finde die Sache nicht grundsätzlich uninteressant, eine Kombination mit dem Smartphone würde das Hobby für meine Generation sicherlich noch einmal attraktiver machen“, so der Bad Lausicker. In einer ganz anderen Zeit ist demgegenüber sein Vater Steffen Kluge aufgewachsen. „In meiner Kindheit war die Modelleisenbahn für uns Jungs noch das Nonplusultra. Ich erinnere mich noch genau daran, wie mein Vater an unserer HO-Anlage bis zum Heiligen Abend gebastelt und sie mit einem weißen Tuch abgedeckt hat, das erst zur Bescherung gelüftet wurde“, so der Kurstädter, der sich in diesem Jahr in punkto Modelleisenbahn selbst bescheren will. „Ich bin nach gut 40 Jahren wieder auf meine Anlage gestoßen, und nun benötige ich nur noch einen Trafo, um ihr wieder Leben einzuhauchen.“

Leben eingehaucht haben die Roßweiner Modelleisenbahner auch zwei nahezu unbekannten Spurweiten, nämlich der Z im Maßstab 1:220 sowie der S, deren Modelle 64-mal kleiner als das Original nachgebaut sind. „Die S-Spur wurde in den 60er-Jahren in Stadtilm gefertigt, sie hat sich aber nicht gegen HO und TT behaupten können, mittlerweile jedoch wird sie wieder in Kleinserien gefertigt“, berichtet Andreas Hoffmann.

Von Roger Dietze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr