Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mittelschüler und ihr Traum vom Frieden

Mittelschüler und ihr Traum vom Frieden


Trebsen. Schüler der Mittelschule Trebsen nutzen die Hubertusburger Friedensgespräche als Plattform für ihre eigenen Ideen zum Frieden.

. Unter dem Motto „Der Traum vom Frieden – We can do it!" haben sie sich dazu Gedanken gemacht und diese in Schrift- und Form kreativ zum Ausdruck gebracht.

Auch wenn der Anstoß dazu von Lehrern kam, die von der Aktion über den Freundeskreis Schloss Hubertusburg erfahren haben und das Vorhaben den verschiedenen Klassenstufen nahe brachten: Die Schüler machten sich spontan ans Werk und setzten ihre Gedanken um.

Jasmin Schmidt beispielsweise formulierte die Frage. „Warum versuchen wir alle Probleme durch Kriege zu lösen?" Die Antwort darauf überlässt sie anderen. „Ich will mit der Frage zum Nachdenken anregen. Ich denke, dass man eben alles mit Worten lösen kann, dass man statt auf Gewalt besser auf Dialog setzt."

Mit einer aus Styropor gebastelten Höhle, in der Urmenschen wohnen, wollen Luise Riedel, Emi Lauterbach sowie Lena und Laura Matthes ein bemerkenswertes Achtungszeichen setzen. „Damit stellen wir die Frage, ob die Menschheit noch einmal als Höhlenmenschen anfangen will, wenn durch Kriege alles kaputt gemacht wird." Ebenso ausdrucksstark ist eine Friedensampel von Martin Thiele, Naemi Novak, Olivia Fischer, Jenny Schöne und Sandy Knauth. „Rot steht für ihre Sorgen um den Frieden, Gelb als Achtung für die Kriegsgefahr und Grün für ihre Wünsche und Hoffnungen auf dauerhaften Frieden", erklären sie.

Mit einer kreativen Töpferarbeit drückt Marina Heer ihre Gedanken aus, stellvertretend auch für andere daran beteiligte Schüler. Aus Ton geformt und gebrannt, sitzt eine Taube auf einem Trümmerhaufen. Sozusagen als Mahnung, den Frieden zu wahren, der – aus gleichem Material gefertigt – von einem Haus auf einer ausgestreckten Hand symbolisiert wird.

Die Lehrerin Silke Müller lobt das Engagement der Schüler, die sich über den normalen Unterricht hinaus damit beschäftigt haben. Alle Arbeiten sind einem Mitglied des Freundeskreises Schloss Hubertusburg übergeben worden. Die Exponate sollen als bedenkenswerte Dekoration die Hubertusburger Friedensgespräche vom 17. bis 19. September in Wermsdorf bereichern.

Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr