Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Modenschau beim verkaufsoffenen Sonntag im Einkaufscenter Grimma
Region Grimma Modenschau beim verkaufsoffenen Sonntag im Einkaufscenter Grimma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 05.09.2016
Auch eine Modenschau ist beim verkaufsoffenen Sonntag im Grimmaer Einkaufscenter zu sehen. Quelle: Roger Dietze
Anzeige
Grimma

Man scheint im Grimmaer PEP einen heißen Draht nach ganz oben zu haben. Denn pünktlich zum Herbstfest am Sonntag setzte ein Zwischentief dem heißen August-Wetter ein vorläufiges Ende und bescherte auch dem Muldental neben Regenschauern Temperaturen, die eher zu einem Einkaufsbummel am verkaufsoffenen Sonntag einluden. Entsprechend gut gefüllt präsentierte sich der Prima Einkaufspark vor den Toren der Muldestadt bereits kurz nach seiner Öffnung am Sonntagmittag.

Sehr zur Freude von Susann Keller von Schneider-Moden, die aus eigener Erfahrung um die Bedeutung der meteorologischen Rahmenbedingungen weiß: „Das Wetter macht sehr viel aus, sprich an einem heißen und sonnigen Tag würden ganz sicher nicht so viele Leute kommen.“ Eine Einschätzung, die Karin Rosenberg vom gleichnamigen Fanshop ausdrücklich unterstreicht: „Für einen solchen Tag ist es absolutes Top-Wetter.“ Kein schlechtes Wetter gibt es im Tee- und Eiseck Amelie. „Bei uns ist es immer trocken und immer warm, entsprechend gut gehen auch immer Eis sowie Kaffee und Kuchen“, meinte Inhaberin Antje Hohmann.

Gut gingen auch die neusten Textilien der bevorstehenden Saison, weshalb Modenschauen zum festen Bestandteil der verkaufsoffenen Sonntage im Grimmaer PEP gehören. Am Sonntag hatten die Textilhändler Kollektionen der neuen Herbst- und Wintermode zusammengestellt, die traditionell vom Modehaus Gaber präsentiert wurden.

Während die letzten Models noch auf dem Laufsteg unterwegs waren, liefen im hinteren Teil der Einkaufsmeile bereits die Vorbereitungen für den musikalischen Höhepunkt des Herbstfestes. Mit Alt-Star Olaf Berger, der Titel aus seinem aktuellen Album „Über Grenzen gehen“ präsentierte und zugleich das Mikrofon warm sang für die Newcomerin Annemarie Eilfeld, die sich mit der Show „Deutschland sucht den Superstar“ einer breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht hatte.

Mittlerweile bekannt sein in Grimma dürfte auch, dass das PEP seit Mai vergangenen Jahres mit Elke Ullrich eine neue Centermanagerin hat. Sie will einiges verändern und zugleich an Bewährtem festhalten: „Die verkaufsoffenen Sonntag bleiben weiterhin ein wichtiger Bestandteil unseres Konzeptes, weil sie für die Kunden eine wunderbare Möglichkeit darstellen, in aller Ruhe durch die Geschäfte zu bummeln und noch dazu einige besondere Sachen geboten zu bekommen.“

Von Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur drei Hobby-Köchinnen beteiligten sich in Naunhof diesmal am Wettbewerb „Schmackhaftestes Kartoffelgericht“ – was sie aber kreierten, ließ selbst erfahrene Jury-Mitglieder staunen. Abgerundet wurde die 26. Auflage des Festes von einem ebenso bunten wie abwechslungsreichen Programm im Festzelt und im Grundschul-Innenhof.

04.09.2016
Wurzen Gespräch nach Übergriff auf Pizza-Haus und Demo - Ministerin Köpping bietet Wurzen Hilfe an

Die Stadtverwaltung will das Landratsamt bitten, einen kommunalen Ausländer- und Integrationsbeauftragten speziell für Wurzen und Hohburg zu beantragen. Dies ist ein Ergebnis des gestrigen Gespräches zwischen Oberbürgermeister Jörg Röglin (parteilos) und der Ministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping (SPD).

02.09.2016

Überregional bekannt ist der Mutzschener Spielmannszug. Er feiert bald seinen 100. Geburtstag. Deshalb wollen sich die Musikanten für die Sächsische Landesmeisterschaft im Jubiläumsjahr 2022 bewerben.

02.09.2016
Anzeige