Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Mrs. Bailey und Viggo - zwei Stars aus Grethen
Region Grimma Mrs. Bailey und Viggo - zwei Stars aus Grethen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 16.02.2010
Züchtet Meerschweinchen: Carola Hiller aus Grethen. Quelle: Andreas Läbe
Anzeige
Grethen

Mrs. Bailey ist ein Meerschweinchen und Carola Hiller ist Meerschweinchen-Züchterin. Sie züchtet Meerschweinchen der Rasse US-Teddy.

Mit Lady Bailey gewann sie 2008 den Meerschweinchen-Cup „Sächsische Schweiz“. Es war die erste Ausstellung, auf der sie vertreten war und sie räumte sozusagen aus dem Stand den Pokal ab. Daran erinnert sich die Grethenerin besonders gern. „Das war vielleicht ein Motivationsschub“, sagt sie.

Jetzt bereitet sich Carola Hiller auf die nächste große Ausstellung in Eisenhüttenstadt im Mai vor. Lady Bailey wird dort nicht mehr auf dem Laufsteg, pardon, in der Kiste zu sehen sein. Keine Chance. Mit vier Jahren ist sie inzwischen eine alte Dame, der man allerdings zu Hause im heimischen Käfig immer noch mit Würde begegnet. Nein, nach Eisenhüttenstadt fährt Carola Hiller mit einem anderen Star – mit Viggo. Nach dem amerikanischen Schauspieler Viggo Mortensen, der unter anderem aus dem Film „Herr der Ringe“ bekannt ist, hat die Grethener Züchterin den Meerschweinchen-Prachtbock benannt, mit dem sie bei der bevorstehenden Show punkten will. Viggo hat das gewisse Etwas, das andere nicht haben: prächtiges, dichtes Fell, schoko-creme-weiß gezeichnet, kräftigen Körperbau, schönen runden Kopf. Da freut sich die Hobbyzüchterin.

Begonnen mit der Zucht hat die gelernte Facharbeiterin für Schreibtechnik 2006. „Ich habe die US-Teddys im Internet gesehen und fand sie auf Anhieb niedlich“, sagt Carola Hiller. Bei einer Züchterin in Markkleeberg besorgte sie sich ihre ersten drei Tiere: Ramon, Honey und Lady – ein Bock und zwei „Mädchen“. Daraus sind inzwischen rund 60 Meerschweinchen geworden. Die Tiere werden verkauft oder getauscht oder bekommen – siehe Lady Baily – eine gesicherte Seniorenresidenz. Aber das ist die Ausnahme. „Ich habe meine Tiere bisher immer an Liebhaber oder andere Züchter, mit denen ich deutschlandweit im Kontakt stehe, verkaufen oder tauschen können“, sagt Carola Hiller. Reich werde man davon zwar nicht, aber die Zucht müsse sich schließlich auch rechnen. 15 Zentner Möhren hat sie allein für diesen Winter auf Vorrat holen müssen. Und im übrigen sei es kein Geheimnis: „Zehn Meerschweinchen oder eine Kuh – das ist fast Dasselbe“.

Andreas Läbe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Grimmaer Unternehmen Flachglas Sachsen hat sich in der Wirtschaftskrise gut behauptet. Nach einen Gesellschafterwechsel Anfang 2009 befindet sich der Hersteller von Isolierglasscheiben auf stetigem Wachstumskurs.

16.02.2010

Es war alles bestens hergerichtet. Grimmas Volleyballfans sollten Gaumenfreuden der besonderen Art verabreicht werden. Daraus wurde nichts, weil die Volleyballdamen aus Erfurt, die, wie sich stellenweise zeigte, auch nur mit Wasser kochen, letztlich das Feinschmeckergericht gründlich versalzten.

15.02.2010

Nachdem der Threnaer Karnevalsclub (TKC) in der Woche zuvor schon das Bürgerhaus in Threna unsicher machte, wurde nun auch noch die Naunhofer Parthelandhalle in ein Chapiteau verwandelt.

15.02.2010
Anzeige