Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Museumsfest in Grethen

Museumsfest in Grethen

Parthenstein/Grethen.„Julius Müller war heute ganz persönlich bei uns zu Gast", berichtete Gerd Winkler, Chef des Grethener Feuerwehr-Museums.

. Doch besagter Julius Müller ist gerade einmal eineinhalb Jahre alt. Er trägt rein zufällig den gleichen Namen wie der in Feuerwehrhistoriker-Kreisen wohl bekannte ehemalige Unternehmer und ist mit ihm weder verwandt noch verschwägert. Der berühmte Namensvetter des kleinen Julius, der 1849 seine Firma in Döbeln gründete und bis zur Enteignung 1948 betrieb, hatte mit seinen Feuerwehrspritzen in der Region, Deutschland und der ganzen Welt von sich Reden gemacht. Am zurückliegenden Wochenende widmete das Grethener Feuerwehrmuseum ihm und seinem Wirken auf seinem traditionellen Fest eine Sonderausstellung.

Dabei verbindet die Grethener Feuerwehr eine besondere Beziehung zur Firma „Julius Müller": Sie ist quasi der Geburtshelfer für die Freiwillige Feuerwehr im Ort gewesen. „Zwei Jahre wurde unter Bürgermeister Bruno Kaiser gespart, bis 1942 aus Döbeln eine Motorspritze geliefert wurde. Diese Technik galt als Voraussetzung für die Bildung einer Freiwilligen Feuerwehr, das damalige Lieferdatum dient uns als gesichertes Gründungsdatum unserer heutigen Wehr", erklärte Gerd Winkler.

Beim Museumsfest konnten die Besucher jetzt Originale aus jener Zeit mit ganz anderem Hintergrundwissen in Augenschein nehmen: Je zwei Tragkraftspritzen, Handdruckspritzen und Motorspritzen aus den Baujahren von 1902 bis 1938 hatten befreundete Feuerwehren und Vereine aus Berbersdorf, Rossau, Waldheim Mügeln und Döbeln für das Publikum mit nach Grethen gebracht. Als besonderen Höhepunkt starteten dann am Nachmittag die Rossauer sogar ihre Motorspritze aus dem Jahre 1924. „Bis 1960 war sie bei uns noch im Einsatz und sie könnte auch heute noch betrieben werden", berichtete Feuerwehrmann Herbert Knorr. Ein sattes, tiefes Tuckern erfüllte die Luft, als der betagte Selve-Motor gestartet wurde und der Wasserstrahl mit stolzem Druck über die Wiesen spritzte. „Klingt wie ein Porsche", meinte auch Klaus-Uwe Hölscher aus Leer. Unter Feuerwehrhistorikern hat er sich als Experte für Motor- und Handdruckspritzen bis 1945 einen Namen gemacht, wie er auch mit seinem Vortrag vor fachkundigem Publikum eindrucksvoll bewies.

Doch nicht nur Fachleute zog das Grethener Museumsfest in seinen Bann. Dafür sorgten neben dem traumhaften Kaiserwetter die Erzieherinnen der Kita „Storchennest" mit ihren Bastelangeboten genauso wie der Heimatverein „Grethener Störche", der vielfältige Spielmöglichkeiten bereit hielt. Kaffee und Kuchen von den Grethener Feuerwehrfrauen sorgten für die nötige Stärkung wie auch Kühles vom Zapfhahn und Heißes vom Grill. Zwischen Hüpfburg und Streichelzoo, messingglänzenden Feuerwehr-Utensilien und knallroter Löschtechnik wurde so allen Besuchern das Passende geboten.

Ralf Saupe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche werben auf der Azubi- und Studienmesse am 3. Februar 2018 in Grimma um die Fachkräfte von morgen. Die Unternehmen informieren vor Ort über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

20.01.2018 - 07:06 Uhr

Chemie Böhlen blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück und hofft jetzt auf den Klassenerhalt in der Kreisoberliga

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr