Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Mutmaßliche Sexualstraftat in Köhra: Ermittlungen noch am Anfang
Region Grimma Mutmaßliche Sexualstraftat in Köhra: Ermittlungen noch am Anfang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 11.04.2017
Die Polizei ermittelt zu einer Sexualstraftat. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Belgershain/Köhra

Polizeiliche Ermittlungen laufen derzeit wegen einer Sexualstraftat, die sich am Sonnabend in Köhra ereignet hat. Laut Polizei verging sich ein Mann an zwei jungen Mädchen. Im Verdacht steht eine konkrete Person, die zurzeit in Leipzig wohnt.

„Es gibt eine Gefährderansprache", teilte Maria Braunsdorf von der Pressestelle der Leipziger Polizeidirektion auf Anfrage mit. „Das ist ein Mittel, um dem Betreffenden zu sagen, dass er falsch gehandelt und dies in Zukunft zu unterlassen hat. Wir geben ihm also damit zu verstehen, wir haben ihn im Auge.“ So lange ihm die Tat aber nicht nachzuweisen ist, gelte er rein rechtlich als unschuldig. Nichtsdestotrotz würden die Ermittlungen fortgesetzt, die noch am Anfang stehen.

Zuerst bekannt wurde der Vorfall durch einen Facebookeintrag. Darin hieß es, ein Perverser habe sich von zwei 13-jährigen Mädchen im Gegenzug für kleine Geschenke an sein bedecktes Geschlechtsteil fassen lassen, Eltern sollten auf ihre Kinder aufpassen. Abgebildet war in diesem Kontext das Fahrzeug des Verdächtigen mit Kennzeichen. Rund sieben Stunden war der Beitrag im Internet zu sehen und fand eine enorme Verbreitung, fast 100-mal wurde er geteilt.

Polizeisprecherin Braunsdorf warnt in diesem Zusammenhang: „Wer so etwas postet, muss sich bewusst sein, dass er sich selbst strafbar machen kann, wenn sich der Vorwurf als unrichtig herausstellt.“ Wird jemand fälschlicherweise in Verruf gebracht, könne das den Tatbestand der Verleumdung erfüllen.

Von FP

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Grimmaer Kinder- und Jugendhaus „Südpol“ ist jetzt Maik Soldner als leitender Sozialpädagoge tätig. Der 35-jährige Leipziger löst Vera Rietzschel ab, deren Arbeitsvertrag im „gegenseitigen Einverständnis“ auslief, wie Daniel Schippan, Geschäftsführer der Awo Familienzentrum gGmbH, erläutert. Die Gesellschaft ist Träger der Einrichtung im Süden der Muldestadt.

11.04.2017
Grimma Brennpunkte Straßen, Internet, Gewässer und Radwege - Nach LVZ-Bericht: CDU-Frau will sich um Fremdiswalde kümmern

In Fremdiswalde liegt vieles im Argen, sagt Unternehmer Gerth Winkler. Nach einem LVZ-Bericht über schlechte Straßen, langsames Internet und vernachlässigte Gewässer im Ort machte sich jetzt die CDU-Bundestagsabgeordnete Katharina Landgraf ein Bild. Sie will sich der Probleme annehmen. Ausgang: völlig offen.

11.04.2017

In Sachsen hat die Zahl der Gemeinden im vergangenen Jahr weiter abgenommen. Das geht aus dem neuen Gemeindeverzeichnis hervor, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Kamenz mitteilte. Auch zu den Größen der Städten und Gemeinden gibt das Papier Auskunft.

12.04.2017
Anzeige