Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Nach 20 Jahren: Neues Löschfahrzeug für Grethener Wehr
Region Grimma Nach 20 Jahren: Neues Löschfahrzeug für Grethener Wehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 29.07.2016
Die Grethener bekommen ein neues Löschgruppenfahrzeug – ein ähnliches Modell wie im Bild. Quelle: Mario Jahn/Archiv
Anzeige
Parthenstein/Grethen

Ein neues Löschgruppenfahrzeug soll die Ortswehr Grethen Ende Juli erhalten. Der Gemeinderat entschied sich für die Ersatzbeschaffung, weil die Bremsanlage des 20 Jahre alten Fahrzeugs defekt ist; sie lässt sich nicht mehr reparieren. „Dadurch sind wir in der Einsatzbereitschaft eingeschränkt“, bedauert Bürgermeister Jürgen Kretschel (parteilos). „Wenn es brennt, müssen andere Ortswehren ausrücken.“

Im August 2015 trat der Schaden auf. Von da an durfte das Fahrzeug nicht mehr auf die Straße. Die Gemeinde beantragte beim Landkreis zügig Fördermittel für die Neuanschaffung. Nun erhält sie die Hälfte des Kaufpreises von insgesamt 250.000 Euro als Beihilfe. Die anderen 50 Prozent, also 125 000 Euro, muss sie selbst aufbringen. „Das ist viel Geld für uns. Die Eigenmittel kommen aber aus dem Steueraufkommen zusammen, wir müssen keinen Kredit aufnehmen“, erläutert Kretschel.

Von der Firma Magirus erhält die Feuerwehr Grethen ein Fahrzeug mit einem 1200-Liter-Wassertank, einer Tragkraftspritze sowie mit der gesamten Beladung wie Schläuchen, Atemschutzgeräten, Scheinwerfern und Wärmebildkamera. Die Floriansjünger werden zum Ulmer Herstellerbetrieb fahren und dort eingewiesen, bevor sie den Wagen am 27. Juli ins neue Zuhause bringen. „Wir freuen uns auf diesen Tag, denn die Grethener Wehr ist ein wichtiger Bestandteil im gesamten Gemeindegebiet“, sagt Gemeindewehrleiter Sven Medicke. Im neuen Auto würden neun Kameraden Platz finden. Der Einsatzleitwagen biete ebensoviele Sitze, so könnten alle 18 aktiven Kameraden zum Einsatz gelangen. Ein anderes Fahrzeug, das in Grethen stationiert ist, durfte nicht einmal vorübergehend zur Brandbekämpfung eingesetzt werden. Es kommt nur im Auftrag des Katastrophenschutzes des Landkreises zum Einsatz, beispielsweise bei Seuchen und wenn Ölspuren beseitigt werden müssen. Seit Juni steht es im digitalen Funkkontakt mit der Rettungsleitstelle Grimma. „Das ist im Vergleich zum analogen Funk ein Unterschied wie Tag und Nacht. Es gibt keine Störungen und kein Rauschen mehr“, erklärt Medicke. Weil der Klingaer Mannschaftstransportwagen auch schon die neue Technik aufweist, sei Parthenstein eine der ersten Kommunen im Landkreis, die schon mit zwei Fahrzeugen digital funkt.

Die anderen Wagen, so Medicke, würden ab August umgerüstet. Laut Bürgermeister sind alle Bestellungen erfolgt und erste Rechnungen bezahlt. 90 Prozent der Kosten für den Digitalfunk würden gefördert, den Rest begleiche der Landkreis. „Damit ist die Technik für uns kostenneutral“, sagt Kretschel.

Von Frank Pfeifer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Richtfest feierte am Donnerstag das Internationale Bildungs- und Sozialwerk am künftigen Seniorenwohn- und Pflegezentrum Trebsen. Das Haus, das der gemeinnützige Verein bis Ende März 2017 fertigstellen will, so 68 älteren Menschen Platz bieten. Finanzvorstand Heinrich Schnatmann bezifferte die Bausumme auf 6,5 bis sieben Millionen Euro.

01.07.2016

Am Donnerstag gingen die Lichter aus, am Freitag stehen 70 Mitarbeiter des Schlachthofes Mutzschen auf der Straße. Der niedersächsische Stammbetrieb hatte bereits Ende 2015 einen Insolvenzantrag gestellt. Laut Insolvenzverwalter Lucas F. Flöther scheiterte die Suche nach einem Investor und damit die Rettung des Betriebes.

30.06.2016

Auf ein langes, erlebnisreiches und aufregendes Leben blickt Hilda Sünder in Grimma zurück. Die Seniorin feierte am Donnerstag im Altenpflegeheim der Volkssolidarität in Grimma Süd ihren 104. Geburtstag.

30.06.2016
Anzeige