Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Brand in Nerchauer Wohnhaus – erste Hilfsangebote für Familie eingegangen

Aufräumarbeiten Nach Brand in Nerchauer Wohnhaus – erste Hilfsangebote für Familie eingegangen

Einen Tag nach dem verheerenden Brand eines Wohnhauses im Grimmaer Ortsteil Nerchau am Montag steht die vierköpfige Familie vor einem Trümmerhaufen. Die Aufräumarbeiten haben begonnen. Und Nachbarn haben erste Hilfen angeboten. Die Familie muss ihr Leben jetzt neu sortieren.

Das Feuer ist im Hinterhof des Hauses ausgebrochen und hat sich bis unters Dach gefressen.

Quelle: Frank Schmidt

Grimma/Nerchau. Ein Tag nach dem Wohnhausbrand in Nerchau steht bereits ein Baukran vor dem Reihenhaus am Gänsemarkt. Eine Dachdeckerfirma ist mit ersten Sicherungs- und Reparaturarbeiten beschäftigt. Die betroffene Familie hat ein Obdach in Nerchau zugewiesen bekommen. Das Weihnachtsfest wird sie ohne den gewohnten Blick auf die Pyramide vor ihrem Fenster auf dem Gänsemarkt verbringen. Erste Hilfsangebote für die vierköpfige Familie sind an die Stadtverwaltung gerichtet worden.

„Notunterkunft für Evakuierungen der Stadt Grimma“ steht am Klingelschild der vorläufig neuen Wohnung in der Alten Fabrikstraße. Tagsüber ist dort keiner anzutreffen. Warum, erklärt der betroffene Familienvater (dessen Name nicht öffentlich gemacht werden soll) am Telefon. „Ich bin nur noch unterwegs, habe Behördengänge zu erledigen und einige Dinge des Alltags neu zu organisieren.“ Über Nacht verloren er und die Familie die eigene Wohnung und alles, was darin untergebracht war.

Inzwischen sind in der Stadtverwaltung Grimma, Außenstelle Nerchau erste Hilfsangebote für die geschädigte Familien eingegangen. „Wir können hier nur vermittelnd wirksam werden und haben die Telefonnummer der hilfsbereiten Leute an die Opferfamilie weitergegeben. Ob und wie sie darauf reagieren, wissen wir nicht“, bestätigte Susan Barth im Bürgerzentrum.

Wie berichtet, ist es am Montag in den frühen Morgenstunden, gegen vier Uhr, zu einem Brand gekommen, der die vierköpfige Familie obdachlos gemacht hat. „Der Brandherd liegt eindeutig hinter dem Haus in einer Ecke, in der Bauschutt liegt. Darüber befindet sich ein Holzbalkon, der Feuer gefangen hat, so dass sich die Flammen bis nach oben fressen konnten“, sagte Polizeisprecher Uwe Voigt am Dienstag auf LVZ-Nachfrage.

Und damit bestätigte er die Theorie der Feuerwehr, die schon zum Brandzeitpunkt mit großer Sicherheit am Flammenbild erkennen konnte, dass das Feuer nicht im Haus, sondern davor ausgebrochen sein muss. „Ob es sich dabei um eine fahrlässige Brandstiftung, beispielsweise durch Tabakglut handelt oder um ein vorsätzlich gelegtes Feuer, darüber sind sich die Brandursachenermittler noch nicht ganz einig“, ließ Voigt wissen.

Die Ermittlungen dazu laufen noch. Eine Aussage zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei gegenwärtig noch nicht machen.

Von Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr