Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Hochwasser wird Handel in Grimma neu sortiert

Nach Hochwasser wird Handel in Grimma neu sortiert

Aber viele Kunden scheuen immer noch den Bummel durch die Altstadt und Händler beklagen massive Umsatzeinbußen. Nur wenige Besucher flanieren in diesen Herbsttagen durch Grimmas historische Altstadt.

t. Dabei verändert sich ihr Gesicht fast jeden Tag. So ist der Container vor dem Apollo-Optiker verschwunden. Die fröhliche Eröffnungsfeier hat auch den letzten Innenstadtbewohner davon überzeugt, dass hier der Wiederaufbau beendet ist. Ein Bummel durch die Lange Straße offenbart, dass hier einige Geschäfte bereits wieder geöffnet sind. Dort, wo Mode-, Schmuck- und Spielzeugläden seit Jahren angesiedelt sind, öffnen die Händler die Türen zu frischsanierten Verkaufsräumen. Sogar neue Gesichter wie das von Karla Petschak sind in dieser Einkaufsstraße zu entdecken. Der Porzellanladen hat die Lage am Markt aufgegeben und ist umgesiedelt. Auch der Bücherwurm, einst in der Hohnstädter Straße erfolgreich, handelt jetzt mit Bedrucktem in der Lorenzstraße. Der helle Laden, der von zahlreichen Farbtupfern auf Buchrücken lebt und mit einem Lesesaal zum kulturellen Leben der Stadt beitragen will, bereichert jetzt den Markt. Sogar die Apotheke ist in Rekordzeit saniert worden und hat jetzt geöffnet - wenn auch mit der Wurzener Pharmazeutin Ines Wegner unter neuer Geschäftsführung.

Während in der Bäckerei und Konditorei Wolf bereits duftende Brötchen und frischer Kuchen gehandelt werden, hat sich im ehemaligen Café de Saxe - betrieben vom Oschatzer Backhaus Wentzlaff - seit dem Hochwasser nichts getan. Dieses Café ist nicht das einzige Beispiel, dass Grimmas Altstadt vor zahlreichen Veränderungen steht. So sorgen die Aida-Friseure aus der Langen Straße jetzt an anderen Standorten für einen guten Schnitt. Ein Tourismusbüro empfiehlt den Kunden, dem Alltag zu entfliehen. Wohin, bleibt unbeantwortet. "Zu vermieten" ist in diesem Schaufenster zu lesen. Die Schilder, auf denen Gewerberaum oder Ladenlokale direkt vom Eigentümer angeboten werden, sind häufiger als vor dem Hochwasser zu sehen.

Das erschwert natürlich den verbliebenen Händlern das Geschäft. Wie Maria Erdmann von Blumen-Schubert sagte, sei wenig los in der Innenstadt. "Am Wochenende ist es noch ruhiger", sagt die Verkäuferin. Weil der Umsatz ausbleibe, sei die Öffnungszeit auf 17 Uhr herabgesetzt worden. Blumen seien im Moment wohl weniger wichtig für die Menschen in Grimma, vermutet sie.

Doch nicht nur im Handel, auch bei den Bewohnern der Altstadt hat die Naturkatastrophe tiefe Spuren hinterlassen. So stehen inzwischen in Paul-Gerhardt-Straße mehrere Wohnungen leer. Gedanken auf einen Schild von Thomas G., 2002 erst 14 Jahre alt, holen das Ereignis vor elf Jahren zurück. "Wir müssen uns für ein neues oder unser altes Leben entscheiden", steht da zu lesen. Beate G. formuliert 2013, dass sie die Flut 2002 nicht aus dem Kopf und aus der Seele bekommen hat. "Und nun wieder alles auf Anfang", so ihre Worte, die hinter der Fensterscheibe kleben.

Trotzdem arbeiten die Grimmaer am Neuanfang. Die evangelische Kirche ist seit Anfang der Woche in Geschäften unterwegs, damit die Händler aufladen können. Jeden Tag finden sich Akteure in einem Geschäft ein, um bei Musik und Gesprächen die Gedanken zu bündeln.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.11.2013
Schöppenthau, Birgit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.11.2017 - 15:06 Uhr

Mit Heiko Herrlich und Ralph Hasenhüttl treffen am Samstag zwei Trainer aufeinander, die sich schon lange kennen. Sie stehen für Offensivfußball ein Spektakel wie beim 3:2-Sieg vergangene Saison in Leverkusen ist nicht ausgeschlossen.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr