Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Stichattacke in Grimma: 20-Jähriger in Haft – Hintergründe weiter unklar

Auf offener Straße Nach Stichattacke in Grimma: 20-Jähriger in Haft – Hintergründe weiter unklar

Der mutmaßliche Täter einer Stich-Attacke am Freitag in Grimma sitzt inzwischen in der JVA in Leipzig ein. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Bisher ist noch unklar, warum der 20-Jährige zugestochen hat.

 
 

Quelle: LVZ-Archiv

Leipzig.  Nach der Attacke auf einen 19-Jährigen am Freitag in Grimma, bei der das Opfer auf offener Straße mit Stichen schwer verletzt wurde, sitzt der mutmaßliche Täter inzwischen in der Justizvollzuganstalt in Leipzig ein. Gegen den 20-Jährigen wird wegen versuchten Totschlags ermittelt. Die Hintergründe der Tat sind bisher nicht geklärt. Meldungen, dass die Attacke politisch motiviert gewesen sei, bestätigte die Polizei nicht.

Der mutmaßliche Täter hatte am Freitagabend gegen 18.15 Uhr auf der Grimmaer Töpferstraße sein 19-jähriges Opfer unvermittelt mit einem spitzen Gegenstand angegriffen und schwer verletzt. Anschließend flüchtete der 20-Jährige vom Tatort. Freunde des Opfers brachten den Angegriffenen in einen nahen Schnellimbiss und informierten von dort die Polizei. Nach ersten Zeugenaussagen konnte der mutmaßliche Angreifer wenig später in seiner Wohnung von den Beamten überwältigt werden, so Loepki weiter.

Der schwer verletzte 19-Jährige wurde zur Notoperation in eine Leipziger Klinik gebracht. Wie der Polizeisprecher erklärte, sollen die Stiche das Herz des Opfers nur knapp verfehlt haben. Zum aktuellen gesundheitlichen Zustand des 19-Jährigen ist nichts bekannt. Er soll aber am Leben sein.

Warum der Mann das ihm bekannte Opfer angegriffen hat, ist bisher noch unklar. Auch zur Tatwaffe wurden bisher keine Angaben gemacht. Auf der Webseite der Leipziger Antifa wird behauptet, Angreifer und Opfer hätten im Vorfeld bereits politische Meinungsverschiedenheiten gehabt. Der mutmaßliche Täter soll zur rechtsradikalen Szene in der Muldestadt gehören. Laut Polizeisprecher Loepki deute bisher allerdings noch nichts auf einen politischen Hintergrund des Angriffs hin. „Die aufgenommenen Zeugenaussagen lassen einen anderen Schluss zu“, so Loepki. Noch seien die Ermittlungen aber nicht abgeschlossen.

Von mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.10.2017 - 15:11 Uhr

Kreisliga B (West): Tabellenführer und Verfolger patzen im Gleichschritt.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr