Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Stichattacke in Grimma: 20-Jähriger in Haft – Hintergründe weiter unklar

Auf offener Straße Nach Stichattacke in Grimma: 20-Jähriger in Haft – Hintergründe weiter unklar

Der mutmaßliche Täter einer Stich-Attacke am Freitag in Grimma sitzt inzwischen in der JVA in Leipzig ein. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Bisher ist noch unklar, warum der 20-Jährige zugestochen hat.

 
 

Quelle: LVZ-Archiv

Leipzig.  Nach der Attacke auf einen 19-Jährigen am Freitag in Grimma, bei der das Opfer auf offener Straße mit Stichen schwer verletzt wurde, sitzt der mutmaßliche Täter inzwischen in der Justizvollzuganstalt in Leipzig ein. Gegen den 20-Jährigen wird wegen versuchten Totschlags ermittelt. Die Hintergründe der Tat sind bisher nicht geklärt. Meldungen, dass die Attacke politisch motiviert gewesen sei, bestätigte die Polizei nicht.

Der mutmaßliche Täter hatte am Freitagabend gegen 18.15 Uhr auf der Grimmaer Töpferstraße sein 19-jähriges Opfer unvermittelt mit einem spitzen Gegenstand angegriffen und schwer verletzt. Anschließend flüchtete der 20-Jährige vom Tatort. Freunde des Opfers brachten den Angegriffenen in einen nahen Schnellimbiss und informierten von dort die Polizei. Nach ersten Zeugenaussagen konnte der mutmaßliche Angreifer wenig später in seiner Wohnung von den Beamten überwältigt werden, so Loepki weiter.

Der schwer verletzte 19-Jährige wurde zur Notoperation in eine Leipziger Klinik gebracht. Wie der Polizeisprecher erklärte, sollen die Stiche das Herz des Opfers nur knapp verfehlt haben. Zum aktuellen gesundheitlichen Zustand des 19-Jährigen ist nichts bekannt. Er soll aber am Leben sein.

Warum der Mann das ihm bekannte Opfer angegriffen hat, ist bisher noch unklar. Auch zur Tatwaffe wurden bisher keine Angaben gemacht. Auf der Webseite der Leipziger Antifa wird behauptet, Angreifer und Opfer hätten im Vorfeld bereits politische Meinungsverschiedenheiten gehabt. Der mutmaßliche Täter soll zur rechtsradikalen Szene in der Muldestadt gehören. Laut Polizeisprecher Loepki deute bisher allerdings noch nichts auf einen politischen Hintergrund des Angriffs hin. „Die aufgenommenen Zeugenaussagen lassen einen anderen Schluss zu“, so Loepki. Noch seien die Ermittlungen aber nicht abgeschlossen.

Von mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

    Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

24.03.2017 - 21:34 Uhr

Die Knaubel-Elf fährt unter Flutlicht einen deutlichen 3:0-Heimsieg gegen den Tabellenletzten ein.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr