Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Naunhof: Elbebiber kommt mit Blaulicht
Region Grimma Naunhof: Elbebiber kommt mit Blaulicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 12.09.2012
Der Tag der Reservisten und der Sicherheit wirft seine Schatten voraus: Das von Joachim Holz präsentierte Ankündigungsplakat für den „Elbebiber“ soll auf das außergewöhnliche Ereignis hinweisen. Quelle: Roger Dietze
Anzeige
Naunhof/Parthenstein

Das ganze nennt sich „Elbebiber".

Die Bilder gingen vor zehn Jahren um die Welt: Tausende von deutschen Soldaten, die an den Krisenpunkten der Jahrhundertflut in Sachsen und Sachsen-Anhalt Sandsäcke schleppten und mithalfen, die Deiche zu verstärken. Mittlerweile ist die Wehrpflicht abgeschafft, befindet sich die Bundeswehr in einem personellen Schrumpfungsprozess. „So viele Soldaten, wie im August 2002 verfügbar waren, werden bei einer neuerlichen Katastrophe dieses Ausmaßes ganz sicher nicht zur Verfügung stehen", blickt Joachim Holz zurück und nach vorn. „Die Rolle des Reservisten, dem im kalten Krieg eine wichtige Rolle zukam, war nach dem Mauerfall in Frage gestellt; spätestens mit der Bundeswehrreform muss sie neu definiert werden."

Und der Großsteinberger weiß, wovon er spricht. Denn Holz ist Flottenkapitän der Reserve und Vorsitzender des sächsischen Landesverbandes der Reservisten. In dieser Funktion wird er die Leitung des diesjährigen kombinierten Tages der Reservisten und Tages der Sicherheit innehaben, der vom 28. bis 30. September in Naunhof und Parthenstein stattfinden wird. Neben einer Blaulichtmeile auf dem Naunhofer Marktplatz, in deren Rahmen sich Organisationen und Verbände wie das Deutsche Rote Kreuz, das Technische Hilfswerk und die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft präsentieren werden, sowie einem Empfang der Reservisten-Landesgruppe Sachsen findet am 29. September im und rund um den Naunhofer Forst die 14. Auflage des „Elbebibers" statt.

Dabei handelt es sich um einen internationalen Vielseitigkeitswettkampf für Reservisten und Gästemannschaften. Für die 18 gemeldeten Teams wird es dabei in diesem Jahr darum gehen, eine 25 Kilometer lange, mit mehreren Stationen bestückte Strecke innerhalb von sechs Stunden so schnell und so fehlerfrei wie möglich zu absolvieren.

Neben reinen Reservisten-Mannschaften werden auch Frauen- und Feuerwehrteams sowie zwei Mannschaften aus der Tschechischen Republik in Grethen an den Start gehen. Unterwegs müssen die Viererteams – ein Gruppenführer und drei Unterstellte – unter anderem ihre Geschicklichkeit, die Beherrschung von Kompass und Karte sowie Spezialwissen unter Beweis stellen.

„Da die topografischen Herausforderungen in Form von Bergen in der Region fehlen, haben wir die Strecke gegenüber den bisherigen 13 Auflagen um einige Kilometer verlängert", so Holz, der über das Grethener Feuerwehrmuseum den Kontakt zum Naunhofer Rathaus knüpfte. „Prinzipiell ist es keine einfache Aufgabe, eine solche zivilmilitärische Veranstaltung in die kommunalen Abläufe zu integrieren.Um so größer ist mein Dank an die Stadtverwaltung dafür, dass wir offene Türen vorgefunden haben", so Joachim Holz.

Nach seinen Worten will der Verband der Reservisten mit der Veranstaltung über einen wenig bekannten Bestandteil der Bundeswehr informieren. „Immerhin jeder achte Soldat im Auslandseinsatz ist ein Reservist. Von Kabul bis zum Kosovo stehen stets einige Hundert von ihnen als Spezialisten zur Verfügung."

Frank Pfeifer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trebsen.

Die Szene der schottischen Hochlandspiele zählt nicht mehr die Tage, sondern die Stunden bis zum Beginn der Internationen Highlandgames. Diese finden in ihrer 12. Auflage erstmals im Schlosspark Trebsen statt.

12.09.2012

Wegen des Verdachts auf Amtsanmaßung hat sich der Naunhofer Amtsverweser Jörg-Dietmar Funke (UWV) jetzt an die Rechtsaufsicht im Landratsamt gewandt. Er kritisiert eine Passage im Internet-Auftritt von Hermann Kinne, der für die CDU bei der Bürgermeisterwahl angetreten war.

11.09.2012

[image:phpNSGHFm20120909142415.jpg]Naunhof.

Was für ein Gewimmel: Auf dem Festgelände rund um die Naunhofer Grundschule ging am Wochenende die Post ab.

10.09.2012
Anzeige