Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Naunhof: Mit Vertrauen und Blauäugigkeit

Naunhof: Mit Vertrauen und Blauäugigkeit

Naunhofs Organist Espen Melbö ist alles andere als ein eitler Mann. "Wenn Sie sich unterhalten wollen, dann können die dies bitte gern auch während meines Spiels tun", forderte der Kirchenmusiker mit norwegischem Pass jene Damen und Herren auf, die sich am Sonntag im Anschluss an das Naunhofer Abendkonzert auf der Orgelempore der Stadtkirche versammelt hatten.

Voriger Artikel
Schottenfans stürmen Trebsen
Nächster Artikel
Naunhof: Iseki braucht mehr Platz

Jubiläumsfeier mit Musik: Ina Heintzschel (r.) ließ vor geladenen Gästen die vergangenen zehn Jahre Revue passieren.

Quelle: Roger Dietze

Naunhof. Und Gesprächsstoff gab es reichlich, war doch der Anlass der Zusammenkunft das zehnjährige Bestehen des Fördervereins der Ladegastorgel.

Dessen Engagement ist es zu verdanken, dass die Stadtkirchen-Orgel heute wieder in ihrer reinen Form erklingt, nachdem 1950 im Zuge der allgemeinen Hinwendung zur Musik Bachs rund 40 Prozent der ursprünglichen Pfeifen verändert beziehungsweise ausgetauscht worden waren, um der Orgel einen barocken Anstrich zu geben.

Die Fördervereins-Vorsitzende Ina Heintzschel erinnerte im Kreis der Orgel-Sympathisanten und -Förderer daran, dass die Restaurierung des Instruments kein Selbstläufer gewesen sei, dass vielmehr zwischenzeitlich sogar das Scheitern des Projektes drohte. "Nicht zuletzt dank der Unterstützung vieler namhafter Orchester und Musiker wie des Thomanerchors und des Philharmonischen Jugendchors sowie der Organisten Michael Schönheit und Matthias Eisenberg ist es uns gelungen, allein mit Spenden knapp die Hälfte der Restaurierungskosten in Höhe von rund 320 000 Euro zusammenzutragen", sagte Heintzschel. Das Gelingen des Unterfangens bezeichnete sie als "ein kleines Wunder".

Von "Wahnsinn" sprach die Vize-Vorsitzende Annette Reinhold, die bereits unter Heintzschels langjährigem Vorgänger Jürgen Hemme in dieser Funktion tätig war und von der heutigen Vorsitzenden für ihr großes Engagement gewürdigt wurde. Man habe, blickte die Geehrte auf die Anfänge des Vereins zurück, einerseits mit viel Vertrauen, andererseits aber auch mit einer gewissen Blauäugigkeit die Sache in Angriff genommen. "Ein großer Glücksfall war zweifellos die Besetzung der Naunhofer Kantorenstelle mit Marcus Friedrich, der mit seiner Zielstrebigkeit maßgeblich zum Gelingen des Projektes beigetragen hat", erklärte Reinhold, die zudem von einer, durch den Förderverein freigesetzten Kraft sprach. "Die Orgel ist von der Öffentlichkeit, über ihr Wesen eines Instruments hinausgehend, als Kulturgut wahrgenommen worden, das es zu erhalten gilt."

Auf dieses Interesse aufbauend, hat der Förderverein bereits die nächsten Pläne in der Tasche. Parallel zu der von der Kirchgemeinde ins Auge gefassten Ertüchtigung der Soundanlage in dem Naunhofer Gotteshaus soll künftig bei dessen Betreten ein fünfminütiges Orgelstück vom Band erklingen. "Damit wollen wir Appetit auf mehr, sprich den Besuch eines Konzertes machen", so Ina Heintzschel, die die Gäste des Sektempfangs nicht mit ihrer Ankündigung überraschte, dass sich die Pläne einmal mehr "nicht mit 3,50 Euro" werden umsetzen lassen. Einen Beitrag dazu leisteten die Besucherinnen und Besucher der Abendmusik, die eine Kollekte von über 600 Euro aufbrachten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.09.2014
Dietze, Roger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.11.2017 - 17:25 Uhr

Vier Tore, zwei Elfmeter, eine Rote Karte: Die Partie bei Bayer Leverkusen bot jede Menge Unterhaltung, aber für RB Leipzig keine zufriedenstellende Punkteausbeute.

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr