Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Naunhof: Stadt sucht neuen Amtsverweser

Naunhof: Stadt sucht neuen Amtsverweser

Das Angebot klingt verlockend: Nur reichlich drei Monate arbeiten und für diese Zeit verbeamtet werden. Gutes Gehalt. Und alle werden zuvorkommend zu einem sein, damit diesmal nichts schiefgeht.

Voriger Artikel
Großsteinberg: Freie Fahrt auf Datenautobahn
Nächster Artikel
Cross im Stadtwald

Ungewöhnliche Stellensuche: Das Nauhofer Rathaus braucht einen neuen Amtsverweser. Bewerbungen werden bis zum 1. November entgegengenommen. In einer Sondersitzung am 14. November soll entschieden werden, wer den Job erhält.

Quelle: Andreas Röse

Naunhof. Amtsverweser nennt sich der Job, den das Naunhofer Rathaus zu vergeben hat. Interessenten für die Arbeitsstelle müssen allerdings schnell zuschlagen.

Nach dem angekündigten Rücktritt des jetzigen, erkrankten Amtsverwesers (LVZ berichtete) stellte Vize-Bürgermeister Uwe Kulisch (UWV) am Donnerstagabend im Stadtrat klar, dass er es nicht leisten kann, Naunhof bis zur Einführung eines neuen Bürgermeisters zu leiten. Sein Beruf gebe es nicht her, diese ehrenamtliche Aufgabe nebenher wahrzunehmen, wie er es in den vergangenen Wochen getan hat. Die Mitarbeiter in der Stadtverwaltung lobte er. Sie hätten eine gute Arbeit in dieser Zeit geleistet. Auf sie habe er sich verlassen können. Es wäre aber sinnvoll, einen neuen Amtsverweser zu wählen, der zur Dienstzeit im Rathaus ansprechbar sei.

So weit gingen wohl alle Abgeordneten mit. Doch über den Zeitplan, der zum Ziel führen soll, gab es einige Diskussionen. Muss wirklich innerhalb der kommenden zwei Wochen nach einem neuen Amtsverweser gesucht werden, obwohl genau in dieser Zeit potenzielle Bewerber im Urlaub sein und deshalb von dem Anliegen nichts erfahren könnten? Oder sollte die Frist über die Herbstferien hinaus verlängert werden? Schließlich setzte sich der straffe Zeitplan durch. Noch nicht einmal für eine öffentliche Ausschreibung bleibt Zeit. „Ich denke mal, dass die LVZ am Sonnabend darüber berichtet, dass wir einen Amtsverweser suchen", sagte Kulisch.

Einstimmig beschloss der Stadtrat, dass sich Kandidaten für den Posten des Amtsverwesers bis zum 1. November in der Stadtverwaltung melden sollen. Vertreter aller Fraktionen sichten dann die eingegangenen Bewerbungsunterlagen. In einer Sondersitzung soll der Stadtrat am 14. November entscheiden, wer den Zuschlag erhält.

„Für mich hat es einen bitteren Beigeschmack, so eine Stelle wie auf einem Basar auszuschreiben", kommentierte Harry Eichhorn (Die Linke). Er bat, auch zu prüfen, ob das Landratsamt einen geeigneten Mitarbeiter stellen kann, der die Amtsgeschäfte überwacht. „Längst geschehen", entgegnete Kulisch. Laut Kreisbehörde solle aber erst der Stadtrat suchen. Nur wenn das Parlament niemanden finde, werde das Landratsamt eingreifen und jemanden entsenden. Eine Verfahrensweise, der auch Joachim Burchert (FDP) etwas abgewinnen konnte: „Nur wenn sich wider Erwarten niemand meldet, sollten wir das Landratsamt um Hilfe bitten."

Frank Pfeifer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr