Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Naunhof: Winterruhe vorm Holzeinschlag

Naunhof: Winterruhe vorm Holzeinschlag

Im Naunhofer Forstrevier herrscht Winterruhe. Gemeint ist damit nicht nur die biologische Sparflamme, auf die zurzeit Pflanzen und Tiere ihren Lebensrhythmus eingestellt haben.

Naunhof. Winterruhe bedeutet auch: keine Arbeiter im Wald. Die Waldarbeiter sind vorübergehend in die Arbeitslosigkeit entlassen worden.

Grund für diese Entscheidung ist der Schnee. „nach den starken Schneefällen, die uns das Tief Daisy beschert hat, ist jetzt im Forst effektives und vor allem sicheres Arbeiten kaum möglich“, sagt Revierförster Udo Köhler. Schon der Weg in den Wald sei mit vielen Hindernissen gepflastert. Bestandspflege und manueller Holzeinschlag seien deshalb im wahrsten Sinne des Wortes auf Eis gelegt. Dass er die vier Waldarbeiter seines Reviers in die Winterruhe – sprich: vorübergehende Arbeitslosigkeit – schicken musste, sei erstmalig im Naunhofer Revier geschehen. Dennoch sei dies für Forstleute keine unbekannte Situation. „Die Möglichkeit, Waldarbeiter in die Winterruhe zu entlassen, sieht der Tarifvertrag vor. Den Arbeitern wird die Wiedereinstellung garantiert, sobald die Witterungsverhältnisse sicheres, wirtschaftliches Arbeiten im Wald ermöglichen“, erklärt Köhler. Er rechnet damit, dass voraussichtlich noch nächste Woche der Wald für Arbeitseinsätze tabu sein werde.

Köhler nutzt die Tage, um beispielsweise den bevorstehenden Holzeinschlag vorzubereiten. Bäume müssen markiert, künftige Arbeitsschneisen festgelegt werden. Falls der Schnee schmilzt und es die Bodenverhältnisse zulassen, soll möglichst schnell beim Holzeinschlag und bei der Laubholzdurchforstung der Anschluss nach der Zwangspause gefunden werden.

Insgesamt 6000 Festmeter Holz sind in diesem Jahr im Naunhofer Revier zu schlagen. Drei Viertel davon sind so genannte Liefersortimente, auf die Vertragspartner in der holzverarbeitenden Industrie warten. „Nach dem Schnee werden wir ranklotzen müssen. Die Wochen der Winterruhe werden, wenn sie beendet sind, für eine angespannte Situation bei der Lieferplanerfüllung sorgen“, meint der Forstexperte.

In dieser Woche hat er auch mit besonderem Interesse in Richtung Dresdener Heide geblickt. Auf dem Wertholzsubmissionsplatz, den dort der Staatsbetrieb Sachsenforst eingerichtet hat, lagern neben rund 1100 der hochwertigsten Baumstämme aus der sächsischen Waldbewirtschaftung auch edle Hölzer aus dem Naunhofer Forst. Sägewerker, Furnierwerker und Handwerksbetriebe aus dem In- und Ausland haben diese Woche die mächtigen Stämme begutachtet, um ihre Gebote beim Staatsbetrieb Sachsenforst abzugeben. Köhlers Erwartung, dass das Holz, das er für die Wertholzsubmission auserwählt hat, Käufer finden und soliden finanziellen Ertrag bringen wird, hat sich erfüllt. Bei den rund 20 Weymouthkiefern-, Lärchen- oder Roteichestämmen, die das Naunhofer Forstrevier in Dresden „vertreten“ haben, handelt es sich schließlich um gefragte Marktgrößen. Köhler, der die Vorlieben der Kunden kennt und über die Nachfrage auf dem Holzmarkt stets im Bilde ist, hatte schon im vergangenen Jahr bei der Auswahl der Stämme einen guten Riecher bewiesen. „Holz aus Naunhof haben wir bisher immer gut verkauft“, resümiert er. Auch diesmal haben alle Stämme ihre Käufer gefunden.

Andreas Läbe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche informierten auf der Azubi- und Studienmesse  in Grimma  über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Von Redakteur Andreas Läbe

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

21.02.2018 - 14:51 Uhr

Kreisliga A (West): FSV klettert im Klassement.

mehr
  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr