Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Naunhofer Diakonie-Altenpflegeheim wäscht seine Wäsche jetzt selbst

Wiedereröffnung Naunhofer Diakonie-Altenpflegeheim wäscht seine Wäsche jetzt selbst

Viel Geld nahm die Diakonie Leipziger Land in die Hand, um die Wäscherei am Altenpflegeheim „Charlotte Winkler“ neu zu beleben. Am Dienstag wurde sie wiedereröffnet. Laut Stefan Müller, Leiter der Senioreneinrichtung, bringt sie einige Vorteile mit sich.

Empfang am Wäschereigebäude: Heimleiter Stefan Müller (links) begrüßte die Gäste.

Quelle: Thomas Kube

Naunhof. Viel Geld nahm die Diakonie Leipziger Land in die Hand, um die Wäscherei am Altenpflegeheim „Charlotte Winkler“ neu zu beleben. Am Dienstag wurde sie wiedereröffnet. Laut Stefan Müller, Leiter der Senioreneinrichtung, bringt sie einige Vorteile mit sich.

In den vergangenen neun Jahren wurde die Kleidung der Bewohner im Grimmaer Diakonie-Altenpflegeheim „Hedwig Bergsträßer“ mitgewaschen. Kostengründe sprachen damals für diese Entscheidung. „Inzwischen ist man aber in Grimma an räumliche Grenzen gestoßen“, so Müller. Außerdem habe sich herausgestellt, dass es einen großen Aufwand und viel Kraft erfordert, täglich Autos mit der Wäsche von 71 Menschen zu be- und entladen.

Nun müssten die Mitarbeiterinnen nicht mehr schwer heben. Außerdem könnten die Bewohner mit dem Personal ihre individuellen Wünsche einfach besprechen. Und in das bisher unansehnliche Wäschereigebäude gleich neben dem Heim, das nun freundlich und sauber wirkt, kam eine sinnvolle Nutzung.

Die Gäste zur Wiedereröffnung ließen sich vor allem von Karl-Heinz Heyde in den Bann ziehen, der das Gelände von Kindesbeinen an kennt. „Der Teil, in dem sich jetzt die Umkleide- und Sanitärräume befinden, war damals das Waschhaus mit großen Maschinen, die durch eine Transmission angetrieben wurden, und Kohlekesseln zum Erhitzen des Wassers. Meine Mutter arbeitete dort, ich half ihr oft“, erinnerte sich der 76-Jährige und schob lächelnd nach: „Die jetzige Wäscherei war ein Schweinestall, er wurde später zu einer Wohnung umgebaut.“ In ihr wohnte Heyde ab 1967, 30 Jahre bis zur Wiedervereinigung arbeitete er als Kraftfahrer im damaligen Krankenhaus. Als danach die Diakonie den Komplex übernahm und ein Heim daraus machte, wurde die Wohnung zur Wäscherei – bis zu deren Umzug nach Grimma im März 2007.

Das Personal ging damals mit in die Nachbarstadt und kam jetzt zurück, worüber nicht nur Leiter Müller dankbar ist. „Das sind fleißige und gütige Frauen, die immer unsere Wünsche erfüllen“, sagte Reimute Richter, Vorsitzende der Bewohnervertretung, zur Wiedereröffnung.

Im Rahmen des Festakts unterhielt die Kindertagesstätte „Regenbogen“ Bewohner und Gäste mit einem kleinen Programm, Pfarrer Norbert George hielt eine kurze Andacht und segnete die Wäscherei. Diakonie-Geschäftsführer Harald Bieling gab zu: „Die Entscheidung zur Wiederbelebung der Wäscherei fiel uns nicht leicht. Wir haben lange gespart, dass das möglich war.“ Nach den Worten von Carsten Weise, technischer Leiter der Diakonie, flossen über 200 000 Euro in die Sanierung und rund 60 000 Euro in die Technik. „Das Geld musste das Altenpflegeheim selbst erwirtschaften“, sagte er.

Im November hatte der Umbau begonnen. „Wir haben das Gebäude energetisch saniert und zum Teil statisch ertüchtigt“, so Weise. „Es entstanden Räume für Waschmaschinen und Trockner sowie eine Nähstube. Wir brauchten aber nicht die ganze Fläche, so dass neben den Sanitäranlagen noch Platz blieb für Lagerräume und die Hausmeisterwerkstatt.“

Von Frank Pfeifer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

    Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchen die besten Sportler 2016.  Jetzt hier abstimmen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist gestartet. Jetzt bewerben! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche warben auf der Azubi- und Studienmesse am 4. Februar 2017 in Grimma um die Fachkräfte von morgen. Auch die folgenden Unternehmen informierten vor Ort über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr