Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Naunhofer Fußballer auf Nachwuchssuche
Region Grimma Naunhofer Fußballer auf Nachwuchssuche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 19.05.2015
Gute Bedingungen: Die Naunhofer G-Jugend im Herbst unter den Augen von Trainer Sebastian Seibt in der Naunhofer Clade. Quelle: Privat
Anzeige
Naunhof

Auf diese Weise, so Trainer Jens Beulich, soll die Stärke des SV gehalten werden.

Mit acht Nachwuchs-Mannschaften für Fünf- bis 18-Jährige stehen die Kicker zwar ganz gut da. "Wir laufen aber Gefahr, dass Substanz verlorengeht", so Beulich. "Das wollen wir vermeiden." Das Problem sei, Kinder für den Sport zu begeistern. "Es ist heute leichter, einen Nintendo-Club zu gründen als ein Sportteam."

Prioritäten haben sich verschoben, das ist dem Trainer klar, hat er doch selbst einen Sohn, der in der C-Jugend spielt, auch wenn er im Naunhofer Gymnasium voll eingespannt ist. "Ganztagsschulen, hohe Lernanforderungen, da bleibt nur wenig Zeit für die Freizeit", sagt der 44-Jährige. Außerdem würden heute mehr Sportarten angeboten als früher, auf die sich die Interessierten verteilen können. Nicht zuletzt fordern die geburtenschwachen Jahrgänge ihren Tribut.

Trotz dieser ungünstigen Ausgangslage will der SV Kinder und Jugendliche für sich begeistern und wirbt mit seinen qualitativ guten Trainingsbedingungen. "Wir haben in der Clade einen Rasenplatz und einen Kunstrasenplatz, der zu den besten in Sachsen zählt. Dazu kommt der Schlossturmplatz", erklärt Beulich. "Im Winter gehen wir in die Parthelandhalle oder die Hallen der Ober- und der Grundschule."

Schwellenängste, so der Trainer, solle niemand haben. "Man muss keine Erfahrung mitbringen, sondern nur den Willen und Spaß am Sport", versichert er. Auch Schweinsteiger habe von Null an begonnen. Bewusst sollte sich aber jeder sein, dass es sich um einen Mannschaftssport handelt, bei dem es darum geht, sich einzuordnen. Ziel sei es, Kinder im Sport zu fördern und im Wettkampf zu fordern. Besondere Erfolgserlebnisse seien da möglich. Beulich: "Wir hatten im Nachwuchsbereich schon Mannschaften, die sich an internationalen Turnieren beteiligt haben."

Über Interessierte in allen Altersklassen und Niveaustufen würde sich der SV freuen. Wer einmal reinschnuppern will, kann sich unverbindlich ausprobieren, ohne gleich Mitglied werden zu müssen. Zweimal pro Woche wird trainiert. Die entsprechenden Daten und Telefonnummern der Ansprechpartner finden sich im Internet auf der Homepage des Vereins unter dem Stichwort Nachwuchs. Frank Pfeifer

@www.svnaunhof1920.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.02.2014
Pfeifer, Frank

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem LVZ-Interview mit dem Otterwischer Bürgermeister Matthias Kauerauf (parteilos), in der er heftige Kritik an der Verwaltungsgemeinschaft mit Bad Lausick übte, und der Reaktion aus dem Bad Lausicker Rathaus stellt sich das Landratsamt demonstrativ hinter die Position der Kurstadt.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_30716]Colditz. Seit Monaten wird der Gebäudekomplex Nicolaistraße 2-6 saniert. Die Fassade ist fast fertig. Innen dagegen gibt es noch viel zu tun.

19.05.2015

Mit einer Doppelveranstaltung startet der Schlossclub Ammelshain in sein neues kulturelles Jahr. Für Sonnabend lädt er zu einer Ausstellungseröffnung ins Fachwerkhaus an der Hauptstraße ein.

19.05.2015
Anzeige