Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Naunhofer Gymnasiasten sorgen für Farbe in Kirche Erdmannshain

Naunhofer Gymnasiasten sorgen für Farbe in Kirche Erdmannshain

Pfarrer Norbert George glaubt, dass all jene, die der Erdmannshainer Kirche am 13. September und in der Folgezeit einen Besuch abstatten, staunen werden. Sollte es tatsächlich so kommen, werden 15 Schülerinnen und Schüler des Freien Gymnasiums eine gehörige Aktie daran haben.

Voriger Artikel
Naunhof: Neue Arbeitsgrundlagen stehen zum Beschluss
Nächster Artikel
Naunhofer CDU-Chef Schramm: Betrug am Wähler

Maria und Josef an der Krippe: Die Gymnasiasten gestalteten dieses biblische Motiv für eines der Kirchenfenster.

Quelle: Roger Dietze

Naunhof/Erdmannshain. In den vergangenen Tagen haben sie im Mittagsband genannten Kunstzirkel unter Zuhilfenahme von Plexiglas und Glasfarben farbige Fenster geschaffen, die in jene des Gotteshauses eingesetzt und an jenem 13. September im Rahmen des Tages des offenen Denkmals der Öffentlichkeit präsentiert werden sollen. "Die Idee kam mir zum diesjährigen Frühlingsfest des Gymnasiums beim Betrachten der vielen originellen Kunstobjekte, die in der Schule in der jüngsten Vergangenheit entstanden sind", so George. "Ich hielt die Fenstergestaltung für einen guten Beitrag zum diesjährigen Motto des Denkmalstages 'Farbe'."

Mit den Naunhofer Gymnasiasten hat der Pfarrer insofern eine gute Wahl getroffen hat, als diese mit einem Schulmosaik erste Erfahrungen mit großflächiger Malerei hatten sammeln können. "Dafür, dass sich das Schuljahr dem Ende entgegenneigt, haben sie sich noch einmal richtig ins Zeug gelegt", lobt Kunstlehrerin Claudia Behzad, derzufolge ihre Schützlinge bei der Auswahl der Motive freie Hand gehabt hätten.

Ihre Wahl fiel neben einem Engel, einer Taube, einem Kreuz sowie einer Landschaft auch auf Maria und Josef an der Krippe. "So schnell werden die Schüler nicht wieder die Möglichkeit haben, einen Teil eines Gebäudes und noch dazu einer Kirche mitgestalten zu können", so die Pädagogin, die mit Pfarrer George darin übereinstimmt, dass sich das Ergebnis des Projektes erst mit Abschluss der Einbauarbeiten voll entfalten wird.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.07.2014
Dietze, Roger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

    Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

27.04.2017 - 10:55 Uhr

Das letzte Aprilwochenende und der 1. Mai stehen wieder im Zeichen der Sichtungsturniere des sächsischen Fußballverbandes für Kreisauswahlteams weiblich in Regis-Breitingen und männlich in Meißen.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr