Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Naunhofer Haus mit Geschichte und Geschichten

Naunhofer Haus mit Geschichte und Geschichten

Runde Geburtstage werden im Altenpflegeheim "Charlotte Winkler" oft gefeiert - die der Bewohner. Heute jedoch steht ein ganz besonderer an, die Einrichtung als solche wird 20. Mit geladenen Gästen wird dieser Anlass gebührend gewürdigt, in einem Festgottesdienst, am Büfett und bei Besichtigungen des Hauses, dessen Geschichte viel weiter zurückreicht.

Voriger Artikel
Genehmigungsverfahren für neue Naunhofer Gebührensatzung stockt
Nächster Artikel
Dietmar Senf: Schulneubau in Böhlen überflüssig

Sie geben monatlich Tipps und Anregungen: Reimute Richter, Edith Malz, Elfriede Birkigt, Thea Gerisch und Gisela Jackisch von der Bewohnervertretung bei Heimleiter Stefan Müller und Ergotherapeutin Ines Grieß (v.l.n.r.).

Quelle: Klaus Peschel

Naunhof. Das erste Gebäude entstand vor über 100 Jahren als Erholungsheim der Landesversicherungsanstalt. Während des Zweiten Weltkriegs diente es als Lazarett. Danach war es über Jahrzehnte Krankenhaus - eine Zeit, an die sich heute viele, die dort ihr neues Zuhause gefunden haben, gut erinnern.

Einige von ihnen bilden die Bewohnervertretung. Ihre Geschichten, die sie erzählen, könnten Bücher füllen. "Ich habe hier mein erstes Kind geboren",gibt Thea Gerisch preis. "Die Tochter einer Flüchtlingsfrau, die keine Milch hatte, habe ich gleich mit gestillt." Gisela Jackisch verlor 1956 in der Klink ihre Mandeln. "Es gab wenig Personal, meine Zimmernachbarin holte mir den Tee", sagt sie. Und Reimute Richter, die Vorsitzende der Bewohnervertretung, lag 1958 mit Scharlach in einer Baracke auf dem Gelände. Wegen der Ansteckungsgefahr durfte sie ihren Angehörigen nur aus dem Fenster zuwinken.

"Es hat sich so viel verbessert", sagt sie über das Haus, das die Diakonie 1991 übernahm und drei Jahre lang komplett um- und ausbaute. "Früher mussten sich vier oder mehr Leute einen Raum teilen, hatten kaum Mobiliar. Heute haben wir Ein- und Zwei-Bett-Zimmer, können uns mit eigenen Möbeln einrichten." Edith Malz ergänzt: "Die sanitären Anlagen sind ein riesengroßer Fortschritt. Jeder hat eine Toilette und ein Bad, es gibt moderne Technik, wie zum Beispiel die Wannenlifte."

Doch das ist es nicht allein, was dem Heim zum wiederholten Male die Note "Sehr gut" bei der Qualitätsprüfung des Medizinischen Dienstes einbrachte. "Ein großes Geschenk sind für uns die Beschäftigungsstunden", erklärt Reimute Richter und zählt auf: "Rätselraten, Ballgymnastik, Sitztanz, Handarbeit, Singestunden, Zeitungsschau." Hinzu kämen in dem christlichen Haus Andachten und Gottesdienste. Die "gute Zusammenarbeit mit der Kirchgemeinde und dem evangelischen Kindergarten" erwähnt Edith Malz. "Die Kleinen kommen zu Geburtstagen, zu Fasching und mit einem Krippenspiel zu uns. Wir gehen zu ihnen rüber, um ihnen vorzulesen."

Freilich ist es nicht die Aufgabe der Bewohnervertretung, alles über den Klee hinweg zu loben. "Das Gremium leitet Anregungen und Wünsche an uns weiter", erläutert der Chef des Heims, Stefan Müller. "Es unterbreitet Vorschläge für Veranstaltungen, gibt Hinweise, wo baulich etwas verbessert werden könnte." Hauptthema in der Runde sei das Essen, bemerkt Elfriede Birkigt, und die Frauen lachen auf. Die Kunst, es allen Recht zu machen, beherrscht eben auch kein Koch. Wichtiger ist aber: Alle dürfen ihre Meinung sagen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.05.2014
Pfeifer, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche informierten auf der Azubi- und Studienmesse  in Grimma  über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

23.02.2018 - 08:25 Uhr

Kreisliga B (West): Wiedereinsteiger Narsdorf/Breitenborn II legt starke Hinserie hin

mehr
  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr