Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Naunhofer Kids spielen gegen Inter Mailand
Region Grimma Naunhofer Kids spielen gegen Inter Mailand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 11.06.2011
Anzeige

. Bei einem der europaweit attraktivsten Turniere verloren die tapferen Naunhofer gegen die Italiener zwar mit 0:5. Dafür schlugen die Parthestädter die Kölner, die danach gegen Inter gewannen.

 

Sommermärchen 2011! So war das diesjährige, beim TSV Krähenwinkel/Kaltenweide ausgetragene Fritz-Raddatz-Turnier überschrieben. Und tatsächlich ging für die Naunhofer Jungs und ihren Trainer Jens Beulich ein Traum in Erfüllung. Im illustren Kreis solch namhafter Vereine wie Turniersieger Dinamo Zagreb, FC Valencia, Manchester City, Sparta Rotterdam, Hannover 96 oder Hamburger SV schafften die Naunhofer sogar den Sprung in die Silberrunde, die sie am Ende mit einem respektablen Platz 15 beendeten. 13 Spiele zu je 15 Minuten bei über 30 Grad – die Jungs standen an zwei Tagen von früh bis abends auf dem Fußballplatz, so lange, dass keine Gewerkschaft je mitgespielt hätte. Und doch rackerten Janne Andersson, Jonas Bordt, Linus Birch Hirschfeld, Markus Gerlach, Florian Diekmann, Max Hübner, Philipp Hoder, Philipp Käckermann, Axel Möhring, Sebastian Beulich, Tim Gerstner und Marius Schwarcz vom aktuellen Kreismeister Naunhof fast komplett durch. Trainer Beulich: „Die Spitzenteams hatten doppelt so viele Spieler mit, wechselten ständig im Block." Es sei eine Augenweide gewesen, den technisch perfekten Italienern, Engländern oder Kroaten zuzuschauen, wie sie sich bekreuzigten, zu jedem Spiel in ein frisches Trikot schlüpften und die Stutzen wie die Großen über die Knie gezogen hatten, schwärmen die Naunhofer: „Die machen den Ball eben zum schnellsten Mitspieler."

Transfer im schicken Mannschaftsbus, Übernachtung im luxuriösen Mercure-Atrium, Erlebnisgastronomie im „Krapenkiecker", dazu für jeden Spieler eine Medaille samt A1-Poster mit allen 48 Mannschaften – als die Naunhofer kurz vor Mitternacht wieder zu Hause ankamen, hatten sie all die Erlebnisse noch gar nicht recht verarbeiten können.

Für die Naunhofer E-Jugend war bereits die Teilnahme an dem Turnier ein Riesenerfolg. Und Anerkennung zugleich. Schließlich waren es Übungsleiter und Eltern, die in Naunhof in all den Jahren niveauvolle Turniere organisierten, Kuchen gebacken und Würste gegrillt hatten. Sogar HJK Helsinki und Dinamo Kiew gastierten erst kürzlich zu Freundschaftsspielen in der Clade.

Ja, es sei auch eine Geldfrage gewesen, überhaupt nach Hannover zu kommen, weiß Trainer Beulich: „Sponsoren und Eltern haben uns unterstützt. Aber auch die Jungs selber leisteten ihren Beitrag. Ein dreiviertel Jahr lang sammelten sie Altpapier. 750 Euro Reinerlös!" So traf Inter Mailand gewissermaßen auf Timur und seinen Trupp  

.

Haig Latchinian

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpWaqni620110609150525.jpg]
Naunhof. Man begegnet ihr beim Wollfest in Bad Schandau oder in Leipzig, beim Kunsthandwerkermarkt in Merseburg oder beim Handwerkermarkt in Markkleeberg, auf Wollsymposien, Messen oder Workshops: Die Naunhofer Textilgestalterin Kerstin Globig ist eine Pendlerin zwischen Werkstatt und öffentlichen Plätzen der Kunst.

10.06.2011

[image:phpfd1ab12b6a201106091527.jpg]
Grimma/Sermuth. Sie zuckeln wieder durchs Muldental. Manche schneller, manche langsamer. Manche lauter, manche leiser.

09.06.2011

[image:phplpOaNL20110606153531.jpg]
Grimma/Neuneunitz. Das Frühjahr hat der Bisonfarm Grimma von Jörg Diecke reichlich Nachwuchs beschert.

07.06.2011
Anzeige