Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Naunhofer Ortschaften pochen auf mehr Wertschätzung

Offener Brief Naunhofer Ortschaften pochen auf mehr Wertschätzung

In einem offenen Brief fordern die Naunhofer Ortschaftsräte von Bürgermeister Volker Zocher (parteilos) eine gebührende Wertschätzung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit. Sie fühlen sich in ihren Interessen nicht genügend beachtet und wollen mit dem Schreiben eine bessere Zusammenarbeit erreichen. Gespräche darüber sollen in der kommenden Woche aufgenommen werden.

Seit Jahren kämpfen Heikes und sein Ortschaftsrat darum, dass an der Plagbreite das Parken verboten wird. Von der Stadt erhoffen sie mehr Unterstützung bei der Argumentation gegenüber dem Landratsamt.

Quelle: Frank Pfeifer

Naunhof. In einem offenen Brief fordern die Naunhofer Ortschaftsräte von Bürgermeister Volker Zocher (parteilos) eine gebührende Wertschätzung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit. Sie fühlen sich in ihren Interessen nicht genügend beachtet und wollen mit dem Schreiben eine bessere Zusammenarbeit erreichen. Gespräche darüber sollen in der kommenden Woche aufgenommen werden.

Zur jüngsten Sitzung des Stadtrats hatte der Ortsvorsteher von Erdmannshain/Eicha/Albrechtshain, Jan-Walter Heikes, den Brief im nicht öffentlichen Teil verlesen. Unterschrieben hatten ihn 16 von 22 Abgeordneten seines Ortschaftsrats und jener von Fuchshain, Ammelshain und Lindhardt, darunter alle Vorsteher. Bekannt ist inzwischen, dass noch mehrere Mandatsträger ihre Namen darunter gesetzt hätten, doch sie waren zum entsprechenden Zeitpunkt verhindert.

„Dass so viele unterschrieben haben, zeigt, wie wichtig uns das Thema ist“, erklärte am Mittwoch Heikes auf Nachfrage. Er hatte einen Tag zuvor mit Zocher gesprochen und für kommenden Dienstag einen Gesprächstermin im Rathaus ausgemacht, zu dem alle Ortsvorsteher anwesend sein sollen. „Damit haben wir schon ein Ziel erreicht: Es muss geredet werden“, kommentierte er.

Aus dem offenen Brief an Zocher ist die ganze Verbitterung herauszulesen. „Aufgrund einer Reihe von Vorkommnissen und daraus resultierenden Gesprächen, ohne dass diese erkennbare Veränderungen/Verbesserungen gebracht haben, sehen sich die Ortschaftsräte (...) nur noch in der Lage, ernst- und wahrgenommen zu werden, indem sie auf diesem Wege an Sie, Herr Zocher, an die Verwaltung und den Stadtrat herantreten“, heißt es darin. Die Räte fordern, „eine für den Bürger nachvollziehbare Bürgervertretung durch die Ortschaftsräte zu gewährleisten“, sowie „regelmäßige Teilnahmen des Bürgermeisters und/oder aussagefähiger Amtsleiter an den monatlichen Sitzungen der Ortschaftsräte.“ Außerdem sollen fortlaufend Listen geführt werden mit Fragen, Aufgabenstellungen, verantwortlichen Personen, konkreten Terminen und angedachten Maßnahmen.

„Wir fühlen uns grundsätzlich unterrepräsentiert“, erläuterte Heikes weiter. „Im Stadtrat werden hauptsächlich Themen der Kernstadt behandelt, obwohl ungefähr die Hälfte der Einwohner in den Ortschaften zu Hause ist.“ Im Tarifstreit hätten die Stadtangestellten mit dem Slogan „Gutes Geld für gute Arbeit“ geworben. Heikes: „Wir wollen mehr von diesem Fachwissen abhaben, erwarten Lösungsvorschläge zum Beispiel bei unserem Problem mit dem Parken an der Plagbreite.“

Die Bitte um ein Statement zu diesem Thema lehnte die Stadt ab. Rathaus-Sprecherin Anja Lohn verwies darauf, dass es sich um ein Problem aus nicht öffentlicher Sitzung handelt.

Von Frank Pfeifer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:28 Uhr

Spieler von Roter Stern Leipzig sind beim Auswärtsspiel am Sonntag in Schildau bespuckt und beleidigt worden. Der TSV-Vorstand sieht eine Mitverantwortung bei den Messestädtern.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr