Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Naunhofer Stadtbibliothek bietet kostenlose Lektüre
Region Grimma Naunhofer Stadtbibliothek bietet kostenlose Lektüre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 19.05.2015
Lockende Auswahl: Verena Maurer von der Stadtbibliothek mit einigen Titeln, die den Buchsommer schöner machen sollen. Quelle: Andreas Röse

"Mit Unterstützung des Deutschen Bibliotheksverbands haben wir viele Bestseller und Neuerscheinungen einkaufen können", sagt sie und will damit einen Anstoß geben, einfach einmal in der Bibliothek im Stadtgut reinzuschauen, zu stöbern und sich das eine oder andere Buch auszuleihen. "Für jeden Geschmack ist etwas dabei", versichert sie. "Sehr gern werden zum Beispiel unsere Comic-Romane gelesen. Aber auch der gesamte Bereich Fantasy und Bücher, die sich mit Jugendproblemen befassen, in denen es unter anderem um Stress mit Schule und Eltern, um Jugendkriminalität und Drogen geht, stoßen auf ein großes Interesse."

Jene, die beim Buchsommer mitmachen, müssen sich nicht in der Bibliothek als Mitglied anmelden. "Wer mindestens drei Bücher aus einer vorgegebenen Auswahl von mehr als 100 Titeln liest und sich die erfolgreiche Lektüre im Leselogbuch bestätigen lässt, erhält auf der Abschlussparty ein Zertifikat, das nach den Ferien dem Deutschlehrer vorgelegt werden kann", so Teichmann.

Seit 2010 gibt es die Aktion in Sachsen, die vom Staatsministerium für Wirtschaft und Kultur gefördert wird. Die Naunhofer Stadtbibliothek ist fast von Anfang an mit dabei, sie war 2011 eine von 20 Einrichtungen im Freistaat, die sich einklinkten. Im Laufe der Zeit stieg die Zahl, in diesem Jahr sind es sachsenweit bereits 84.

www.buchsommer-sachsen.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.07.2014
Pfeifer, Frank

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Spielplatz an der Naunhofer Grundschule ist in die Jahre gekommen. Morsches Holz, zum Teil defekte Spielgeräte und fehlende Geländer am Rutschenhügel treiben junge Eltern um.

19.05.2015

Dass der 36-jährige Zschadraßer Bauhof-Mitarbeiter Sebastian Ludwig im besten Sinne ein "Verrückter" ist, hat sich längst herumgesprochen im Colditzer Land. Allein im vorigen Jahr übernachtete er 180 Mal unter freiem Himmel: "Es gibt nichts Besseres, zumindest wenn die Mücken nicht wär'n", so sein trockener Kommentar.

19.05.2015

Die Staubwolken sind gelegentlich so dicht, dass die Verursacher kaum zu erkennen sind: Die Ernte im Muldental läuft auf vollen Touren, die Arbeit der Mähdrescher ist oft schon von Weitem unübersehbar.

19.05.2015
Anzeige