Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Naunhofer Stadtrat macht Weg für Tarifverhandlungen frei
Region Grimma Naunhofer Stadtrat macht Weg für Tarifverhandlungen frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 23.09.2016
In Naunhof soll nächste Woche nicht gestreikt werden. (Archivfoto) Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Naunhof

Der Stadtrat von Naunhof hat seine Blockadehaltung aufgegeben und den Weg zu Tarifverhandlungen für die kommunalen Beschäftigten frei gemacht. Die Stadträte beschlossen am Donnerstag einstimmig, eine Rechtsanwaltskanzlei damit zu beauftragen, wie eine Sprecherin der Stadt am Freitag sagte. Zugleich seien drei Stadträte bestimmt worden, die als Beisitzer an den Verhandlungen teilnehmen sollen.

In einer ersten Reaktion sagte ein Sprecher der Gewerkschaft dbb Beamtenbund und Tarifunion, dass damit der ab Montag geplante einwöchige Streik abgesagt werden könnte. Voraussetzung sei, dass im Laufe des Vormittags eine schriftliche Zusage und ein Angebot vorliege.

Für die gut 170 Beschäftigten der Stadt gilt seit 1994 kein Tarifvertrag mehr. Damals war die Stadt aus dem Arbeitgeberverband ausgetreten. Der Stadtrat hatte Bürgermeister Volker Zocher (parteilos) in der Vergangenheit mehrfach die Zustimmung zur Aufnahme von Tarifverhandlungen verweigert.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 22.000 Kinder im Alter von ein bis zehn Jahren wohnen derzeit im Landkreis. Ein prognostizierter Geburtenknick ist bisher ausgeblieben. Deshalb muss die Bedarfsplanung für die Kinderbetreuung fortgeschrieben werden. Sechs Kommunen müssten ihr Angebot nachbessern, fordert das Jugendamt des Landkreises.

23.09.2016

In der Nacht zum Mittwoch haben auf dem Parkplatz Muldental an der Autobahn 14 bei Grimma Planenschlitzer wieder immense Schäden angerichtet. Offenbar vermuteten sie in den Lastern teure technische Geräte, mussten sich dann aber mit Desinfektionsmitteln zufrieden geben, teilte die Polizei mit.

22.09.2016

Ein einsamer Wolf lebt vermutlich in den Wäldern rund um Sachsendorf, einem Ortsteil von Wurzen. Das über ein Feld laufende Tier ist von Jägern und Landwirten als Wolf identifiziert worden. Bereits seit längerem beobachten Jäger im Revier die Ankunft des Wolfes. Ob jetzt ein zweites Tier dort heimisch geworden ist, bleibt strittig.

22.09.2016
Anzeige