Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Nerchauer Radsportler leisten Schwerstarbeit bei der Versorgung der Aktiven
Region Grimma Nerchauer Radsportler leisten Schwerstarbeit bei der Versorgung der Aktiven
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 30.05.2011
Anzeige

. Grimma war – genau wie Naunhof – Rast- und  Verpflegungsstation beim Fahrradfest der LVZ. Während in Naunhof drei der insgesamt vier Touren vorbei kamen und einen Stopp vorm Hotel Rosengarten einlegten, waren in Grimma nur echte harte Männer und Frauen am Start – wobei die jüngsten „Männer“ vier Jahre alt waren und noch beim Vater angedockt hatten und im älteren Bereich etliche mit einer sieben als erster Zahl des Alters die Verpflegungsstation ansteuerten. Denn wer über Grimma fuhr, absolvierte entweder die beachtliche 72 Kilometer lange Mitgas-Tour oder sogar die 105 Kilometer lange Little-John-Bikes-Tour.

Grimma/Naunhof. Die Sonne stand am Himmel, auf dem Marktplatz in Grimma stand ein Fahrrad neben dem anderen: Zwischen 11 Uhr und 14 Uhr bestimmten Tausende von Radlern das Bild. Grimma war – genau wie Naunhof – Rast- und  Verpflegungsstation beim Fahrradfest der LVZ. Während in Naunhof drei der insgesamt vier Touren vorbei kamen und einen Stopp vorm Hotel Rosengarten einlegten, waren in Grimma nur echte harte Männer und Frauen am Start.

„Das habt ihr gut hingekriegt“, war ein typischer Kommentar gestern auf dem Marktplatz in Grimma. Wobei es mehr nach „juuudd“ klang: Etliche Berliner äußerten sich am Mikrofon von PSR-Moderator Andreas Bachmann zum Fahrradfest und attestierten der LVZ eine gute Streckenführung, eine klare Ausschilderung – und „sogar dit mitm Wetter“ sei bestens. Doch nicht nur Hauptstädter waren unter den Teilnehmern zu finden, neben zahlreichen Leipzigern starteten auch Muldentaler: von Bennewitz über Köln und Torgau bis Berlin reichte die Starterliste.

Die Aktiven, die mit Start und Ziel Augustusplatz auf Tour gegangen waren, leisteten echte Schwerstarbeit. Doch auch die gut ein Dutzend Frauen und Männer starke Gruppe von der Radsportabteilung des Nerchauer SV war voll gefordert: Sie versorgte die Radler mit Getränken und Essbarem. Dabei waren Vitamine gefragt, Äpfel und Bananen gingen reißend weg. „Wir haben das zum ersten Mal gemacht“, so der einhellige Kommentar, „aber es hat großen Spaß gemacht.“

Heinrich Lillie

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trebsen. Das hat es wohl in Trebsens 850-jähriger Geschichte in dieser Form noch nicht gegeben. Die Muldestadt zeigte sich mit einem bunten und lebensfrohen Festumzug von ihrer besten Seite und gab so für das eine ganze Woche lang frenetisch gefeierte Jubiläum ihre Visitenkarte ab.

30.05.2011

[image:phpnnGs5y20110529185857.jpg]
Trebsen. Der leibhaftige Wolf an der Leine von Silberschmied Hermann dem Bärtigen sorgt nicht nur für allerley Handgeklapper.

30.05.2011

[image:phpAAs2RK20110529184054.jpg]
Colditz/Podelwitz (bpa). Über 800 Biker gaben sich am Wochenende in Podelwitz ihr traditionelles Stelldichein.

30.05.2011
Anzeige