Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Technik für Laternen: Trebsen soll kostengünstig strahlen

Umrüstung auf LED Neue Technik für Laternen: Trebsen soll kostengünstig strahlen

Mit moderner Leuchtentechnik möchte Trebsen die Lampen in mehreren Straßenzügen ausstatten. Dafür muss die Stadt Geld in die Hand nehmen, auch wenn sie Fördermittel erhält. Doch auf Dauer sollen sich die Investitionen auszahlen, da sich Stromkosten sparen lassen. Kritische Stimmen kommen trotzdem, und zwar aus den Ortsteilen.

Die Bundesstraße 107 durch Trebsen. Hier sollen die Leuchten moderne LED-Einsätze erhalten.

Quelle: Frank Schmidt

Trebsen. Mit moderner Leuchtentechnik möchte Trebsen die Lampen in mehreren Straßenzügen ausstatten. Dafür muss die Stadt Geld in die Hand nehmen, auch wenn sie Fördermittel erhält. Doch auf Dauer sollen sich die Investitionen auszahlen, da sich Stromkosten sparen lassen. Kritische Stimmen kommen trotzdem, und zwar aus den Ortsteilen, die sich vernachlässigt fühlen.

Drei Vorhaben hat sich die Stadt auf die Fahnen geschrieben. Zum einen werden die Lampen der B 107 in den Bereichen Wurzener Straße und Grimmaische Straße LED-Einsätze mit computeroptimierten Linsen- und Reflektorsystemen erhalten, was pro Jahr eine Einsparung für Wartung und Betrieb in Höhe von 6500 Euro bringen soll. Die Baukosten belaufen sich auf 82 804 Euro; über die Fachförderung Klima und das Investkraftpaket „Brücken in die Zukunft“ lässt sich aber der Großteil der Summe abdecken, so dass die Stadt nur 11 144 Euro aufbringen muss.

Zweiter Brocken ist die Ertüchtigung der Leuchten im Industriegebiet Trebsen-Pauschwitz mit einer äquivalenten Technik. Das schlägt sich mit 65 164 Euro zu Buche, abzüglich der gleichen Förderungen hat die Kommune 8928 Euro zu begleichen. Die prognostizierte Ersparnis beträgt 6900 Euro pro Jahr.

Die Sanierung in der Straße des Aufbaus nimmt sich die Stadt als drittes Projekt vor. Als dort ein neues Straßenbeleuchtungskabel verlegt worden war, sah sich die Kommune nicht in der Lage, die alten Betonmasten durch moderne Masten zu ersetzen. Nun sollen sie ausgetauscht werden, wobei ebenfalls LED-Technik zum Einsatz kommt. Die Baukosten betragen 15 000 Euro. Zuschüsse kommen vom Energieversorger EnviaM und übers Investkraftpaket, damit hat die Stadt lediglich 3250 Euro zu tragen.

eld muss aber ebenso in die Ortsteile fließen. Es sollte mehr auf die Verhältnismäßigkeit geachtet werden.“

.

Ein Zurück gibt es sowieso nicht mehr, stellt Kämmerer Martin Sittauer klar. Die Vorhaben wurden nach seinen Worten schon beim Investprogramm „Brücken in die Zukunft“ angemeldet. „Ziehen wir eines zurück, kann ich nicht garantieren, dass uns dann noch die zugesagten Fördermittel zur Verfügung stehen“, sagt er. Alternative Maßnahmen könnten nicht mehr beantragt werden, da die Einreichungsfrist verstrichen ist.

„Licht kann krank machen“, erklärt Bodo Herzog (CDU). „Deshalb ist es wichtig, dass die neuen Lampen in der Nacht gedimmt werden können und nicht so hell in die Wohnungen strahlen.“ Darauf sei geachtet worden, erklärt Haupt. Der Leistungspegel werde zu später Stunde so langsam heruntergefahren, dass das mit den Augen nicht zu merken ist.

Inzwischen stimmte der Stadtrat allen drei Vorhaben zu. Zwar nicht einstimmig, aber mit großer Mehrheit.

Von Frank Pfeifer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr