Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neuer Anlauf im Trebsener Stadtrat

Neuer Anlauf im Trebsener Stadtrat

Hoffen darf der Verein Internationales Bildungs- und Sozialwerk aus dem nordrhein-westfälischen Iserlohn darauf, an der Feldstraße in Trebsen eine Senioren- und Pflegeeinrichtung bauen zu dürfen.

Trebsen. Auf der Tagesordnung des Stadtrats, der am kommenden Montag ab 19 Uhr im Trebsener Rathaus tagt, steht das Thema nochmals. Gefasst werden soll ein Beschluss zur zweiten Auslegung des Bebauungsplanes.

Laut Bauamtsleiterin Marika Haupt können vorbehaltlich der Beschlussfassung die Bürger dann noch einmal zwischen dem 19. Mai und 20. Juni Einblick in die Unterlagen nehmen. Im Rahmen der ersten Auslegung hat es nach ihren Worten keine gravierenden Einwände gegeben. Entsprechend rechne sie mit solchen auch nicht im Rahmen der zweiten Auslegung, so dass in einem nächsten Schritt der dann neuformierte Stadtrat nach der Sommerpause einen entsprechenden Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan fassen könne, der wiederum vom Kreisentwicklungsamt des Landkreises Leipzig abgesegnet werden müsse. "Wir gehen davon aus, dass der Beschluss der Satzung frühestens im September erfolgen wird", so Haupt.

Wie berichtet, war das Genehmigungsverfahren erforderlich, weil der künftige Standort der Einrichtung außerhalb des Bebauungsplanes der Stadt liegt. Ein möglicher Baubeginn, so Haupt, hängt jedoch nicht von der Entscheidung des Landratsamtes ab, die eine Formalie darstelle. "Der Investor kann im Prinzip schon dann bauen, wenn es im Rahmen der zweiten Auslegung keine gravierenden Einwände gibt", erklärt sie.

Heinrich Schnatmann, Geschäftsführer des Internationalen Bildungs- und Sozialwerks, wünscht, dass sein Verein parallel zu Wermsdorf, wo eine identische Einrichtung entstehen soll, auch in Trebsen noch in diesem Jahr mit den Bauarbeiten beginnen kann. Ursprünglich wollte der Verein, der sechs Senioren- und Pflegeeinrichtungen in Sachsen-Anhalt, Hessen und Nordrhein-Westfalen betreibt, in Bennewitz bauen, wo er bereits mit einem Berufsförderungszentrum vertreten ist. Die Pläne waren jedoch an Einwänden aus der Gemeinde gescheitert. "Wir halten es für wichtig, dass solche Einrichtungen nicht nur in den großen kommunalen Zentren betrieben werden, weil die Menschen ihren Lebensabend dort beschließen möchten, wo sie ihr bisheriges Leben verbracht haben", so Schnatmann. Roger Dietze

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.04.2014
Dietze, Roger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2016

    Kreissportbund Landkreis Leipzig, Sparkasse und Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2016. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

29.04.2017 - 11:04 Uhr

Spannender Spieltag in der Kreisoberliga an der Spitze und weiter hinten: Großsteinberg hofft auf Punkte im Abstiegskampf.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr