Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neuer Campus: Naunhofer Gymnasium bekommt Erweiterungsbau

Spatenstich gesetzt Neuer Campus: Naunhofer Gymnasium bekommt Erweiterungsbau

Zugepackt und mitgemacht! Das Freie Gymnasium Naunhof bekommt einen Erweiterungsbau. Für ihre neuen Häuser schritten die Schüler am Freitagvormittag selbst zur Tat. Vertreter aller Klassen setzten den ersten Spatenstich dort, wo künftig die Mensa stehen soll. Im August 2016 soll der Komplex bezugsfertig sein.

Freies Gymnasium Naunhof: Am Freitag war symbolischer Spatenstich, dafür legten die Schüler selbst Hand an.

Quelle: Thomas Kube

Naunhof. Nachdem vor einer Woche damit begonnen worden war, das Gründungspolster herzustellen, will Architekt Marco Stelzel noch vor dem Winter sowohl den Rohbau für diesen Flachbau als auch für das sich daran anschließende Schulgebäude fertig haben, mit denen das jetzige Gymnasium erweitert wird. Sein sportliches Ziel: Im August 2016 soll der Komplex bezogen werden. „Ich bin optimistisch, das zu schaffen“, sagte er. Auch finanziell will er im vorgesehenen Rahmen bleiben.
Die Kosten stemmt der Träger, die Da-Vinci-Campus Naunen gGmbH. Wie deren Chefin, Irene Petrovic-Wettstädt, sagte, hat die gemeinnützige Gesellschaft extra einen Kredit über 2,2 Millionen Euro bei der DKB aufgenommen. Sie dankte allen, die stets an die Schule geglaubt haben; sie seien nicht enttäuscht worden. „Unser Konzept hat sich bewährt“, hielt sie fest.

Bürgermeister Volker Zocher (parteilos) erinnerte an den „steinigen und schweren Weg“, der bis zum ersten Spatenstich führte. „Jetzt sind Bedingungen für den Standort geschaffen, der ihn über lange Zeit sichert“, erklärte er und versprach: „Wir werden mit und für das Gymnasium werben und den Kontakt nicht wieder abreißen lassen.“

Ein Rohr befüllten Zocher und Schulleiterin Kathrin Mayer unter anderem mit einer Schülerzeitung, einem Naunhofer Amtsblatt und der Freitagsausgabe der LVZ. Es findet seinen Platz im Fundament des Erweiterungsbaus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

14.12.2017 - 15:21 Uhr

Nachwuchsfußball auf Landesebene: Schenkenberg verlässt die Abstiegsplätze

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr