Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Neugier und Sehnsucht zum Tag der offenen Tür in Hausdorf
Region Grimma Neugier und Sehnsucht zum Tag der offenen Tür in Hausdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 19.05.2015
Ausprobieren: Pascal Manzel brachte mit Stempeln seinen Namen auf Papier. Celine Rütten und Vivien Kehrer schauten zu und entdeckten keine Fehler. Quelle: Robin Seidler

Zu einem kleinen Jubiläum - die Schule wird in diesem Jahr 135 Jahre alt - waren nicht nur etwaige künftige Schüler kommen, sondern auch aktuelle und ehemalige Kinder der Einrichtung.

Sie freuten sich zurecht über die Vielfalt der Angebote auf dem Gelände. Schon nach der kurzen Eröffnungsrede im Speisesaal wurde es musikalisch. Es präsentierten sich die Grundschüler, die im Rahmen des Ganztagsprogramms bei der Musikschule Fröhlich und der Musikschule "Theodor Uhlig" erste Erfahrungen mit Instrumenten sammeln. Zudem traten der Chor und die Arbeitsgemeinschaft Tanz auf.

Im Gebäude, durch das Naumann zwei Führungen anbot, stellten sich weitere Arbeitsgemeinschaften vor. Cathleen Kiesig betreut die Computer AG. "Die Kleinen sollen sich heute einmal selbst ausprobieren und am Rechner verschiedene bunte Zeichnungen anfertigen. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt", sagte sie. Auch die etwas jüngeren Kinder durften an das Mousepad. "Im Unterrichtsbetrieb ist das nur für die Viertklässler vorgesehen", sagte die Betreuerin.

Bei Helga Bittner und Marion Tusche konnten die Kinder die innovativen Lernmittel ausprobieren. "Wir haben Bausteine, die das räumliche Denken fördern und auch Logico-Tafeln, mit denen sich die Kinder selbst überprüfen können", erklärte Tusche. Sogar Eltern und Großeltern hätten sich daran versucht.

Pascal Manzel aus der ersten Klasse versuchte derweil, mit Stempelkissen seinen Namen auf Papier zu bringen. Geduldig suchte er die passenden Stempel heraus und achtete dabei auf Groß- und Kleinschreibung. Celine Rütten schaute ihm über die Schulter, musste aber nicht mit Tipps eingreifen.

Während des Vormittags gingen bei Schulleiterin Naumann viele Spenden von Eltern ein. "Dafür möchte ich mich im Namen der Schule noch ganz herzlich bedanken. Ebenso bei Jan Gumpert von der ökologisch-sozialen Stiftung für die Gaben zur Verschönerung des Schulgartens."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.04.2014
Seidler, Robin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In eine neue Runde ging am Sonnabend die Müllsammelaktion "Tag der Umwelt" in Naunhof - und das war auch dringend nötig. Jakob Lohn, Axel Börner, Ann-Sophie Müller, Klara Lohn und Jan Hochheim vom Kinder- und Jugendhaus Oase hatten jedenfalls keinen Mangel an Arbeit.

19.05.2015

"Endlich wieder in Trebsen", freute sich Thomas Stelzer. Der Blues- und Boogie-Pianist machte auf seiner Jubiläumstour erneut Station in der Blueshochburg an der Mulde.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_32055]Grimma. Freitag, 11. April 1727: Kantor Johann Sebastian Bach führt seine Matthäuspassion in der Leipziger Thomaskirche erstmals auf.

19.05.2015
Anzeige