Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Grimma Neunjährige Ronja aus Naunhof neue Striezelmarkt-Pfefferkuchenprinzessin
Region Grimma Neunjährige Ronja aus Naunhof neue Striezelmarkt-Pfefferkuchenprinzessin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 01.12.2016
Hoch lebe die neue Pfefferkuchenprinzessin! Quelle: Hauke Heuer
Anzeige
Dresden/Naunhof

Die neue Pfefferkuchenprinzessin Ronja die Erste wurde am Sonntagnachmittag auf dem Striezelmarkt gekrönt. Die Neunjährige aus Naunhof hatte sich mit ihrem selbst geschriebenen Theaterstück „Die Zauberblume“ beworben und konnte sich gegen mehr als 40 Konkurrentinnen durchsetzen. Jetzt ist sie für ein Jahr die Botschafterin des Pfefferkuchens. Damit Prinzessin Ronja weiß wovon sie spricht, wurden ihr 365 Pfefferkuchen geschenkt, die sie nun in aller Seelenruhe verspeisen und verschenken darf.

Der Wettbewerb soll die Pfefferküchlereien der Region huldigen und zugleich künstlerische Talente fördern, wie Sprecher Alexander Siebecke sagte. Gewinnerin Ronja wurde vor zahlreichen Zuschauern mit Kleid, Krone und Riesenpfefferkuchen ausgestattet.

„Ich freue mich sehr, dass ich eure neue Pfefferkuchenprinzessin sein darf. Jetzt bin ich gespannt, welche Aufgaben auf mich zukommen werden“, richtete die frischgebackene Hoheit des Naschwerks das Wort nach der Krönung an ihre Untertanen auf dem Striezelmarkt.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 37-Jähriger hat am Samstagabend auf der A 14 Richtung Dresden mehrere kleine Unfälle gebaut, bevor er am Standstreifen zum Stehen kam. Die Polizei stellte 4,4 Promille und Amphetamine im Blut fest.  

28.11.2016

Es bleibt wohl beim Fotografierverbot in den Parthensteiner Kindertagesstätten. Der Gemeinderat akzeptiert, dass Bürgermeister Jürgen Kretschel (parteilos) allein darüber befinden darf, wer in den kommunalen Einrichtungen Bilder anfertigen darf. Und dieser will an der bisherigen Verfahrensweise nicht rütteln. Ganz durch ist das Thema damit aber offenbar immer noch nicht.

01.12.2016

„Advent in Grimma.“ So ist der Weihnachtsmarkt in der Muldestädter Altstadt vor dem historischen Rathaus überschrieben. Der erstmals in Eigenregie des kommunalen Kulturbetriebs organisierte und initiierte Budenzauber hat seit Sonnabend für die nächsten zwei Wochen, also bis zum 11. Dezember, seine Pforten geöffnet.

27.11.2016
Anzeige