Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Oberbürgermeister Berger: Wiedervereinigung für Grimma existenziell

Festakt zum Tag der deutschen Einheit Oberbürgermeister Berger: Wiedervereinigung für Grimma existenziell

Dass am Freitagabend unter anderem der zweite Satz aus Beethovens siebter Symphonie auf dem Programm des vom Leipziger Symphonieorchester gestalteten Festkonzertes anlässlich des Tages der Deutschen Einheit stand, dürfte kein Zufall gewesen sein in Anbetracht der Tatsache, dass in jenem das Thema Flucht musikalisch thematisiert wird.

Zum Festakt des Landkreises Leipzig anlässlich des Tages der deutschen Einheit spielte das Leipziger Symphonieorchester.

Quelle: Roger Dietze

Grimma. Dass am Freitagabend unter anderem der zweite Satz aus Beethovens siebter Symphonie auf dem Programm des vom Leipziger Symphonieorchester gestalteten Festkonzertes anlässlich des Tages der Deutschen Einheit stand, dürfte kein Zufall gewesen sein in Anbetracht der Tatsache, dass in jenem das Thema Flucht musikalisch thematisiert wird. Ein Thema, das seit dem vergangenen Jahr wie kein zweites die deutsche Politik und Gesellschaft beschäftigt.

Folgerichtig wurde es auch von den Rednern in der Grimmaer Klosterkirche aufgegriffen, deren prominentester der Bundesminister des Inneren war, Thomas de Maizière (CDU). Als dieser auf seinem Weg aus der Bundeshauptstadt noch im Stau stand, ließ Landrat Henry Graichen die vergangenen 26 Jahre aus gesamtdeutscher Sicht Revue passieren. Zweieinhalb Jahrzehnte, so der CDU-Politiker, in denen es gelungen sei, die teilungsbedingten Lasten zu schultern und das wiedervereinte Deutschland zur wirtschaftlichen Lokomotive in Europa zu machen.

„Deutschland hat gezeigt, welche Gestaltungskräfte ein Land entwickeln kann“, so der Landrat, der den Bogen zu Beethoven schlug, indem er die „aktuelle Stimmung von Angst vor Veränderungen“ thematisierte, die sich neben der Globalisierung in besonderem Maße aus der Flüchtlingsproblematik speise. „In diesem Zusammenhang sollten sich die Deutschen die Veränderungen der vergangen Jahre vor Augen führen, aus denen trotz zwischenzeitlich steigender Arbeitslosenzahlen und einer nur schleppenden Infrastrukturentwicklung eine Erfolgsgeschichte hervorgegangen ist.“

Doch Erfolg könne auf Dauer nur der haben, zitierte Graichen Goethe, der sich Veränderungen nicht verschließe, weil er andernfalls erstarre. Zumal dies laut Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger (parteilos) den Deutschen umso leichter fallen sollte, als es ihnen trotz aller realen und weniger realen Probleme gut gehen würde.

Dass es insbesondere den betroffenen Grimmaern auch nach zwei schweren Hochwassern verhältnismäßig schnell wieder gut ging, sieht Berger als eine Folge der Wiedervereinigung. „Diese war für unsere Stadt existenziell, denn in Anbetracht der 2002 und 2013 verursachten Schäden von einer halben Milliarde Euro ist es mehr als fraglich, ob Grimma die beiden Katastrophen unter DDR-Bedingungen überlebt hätte.“

Für die Große Kreisstadt waren die beiden schnellen Wiederauferstehungen aus dem Muldeschlamm zweifellos jeweils Sternstunden, wie Gesamtdeutschland laut Bundesinnenminister eine solche Sternstunde im Jahr 1989 erlebte. „Dabei ist die Erfolgsgeschichte des Aufbaus Ost das Ergebnis der Leistungen der ostdeutschen Menschen, die auch in den Jahren zuvor viel und fleißig gearbeitet haben“, so Thomas de Maizière, der rechtzeitig in der Klosterkirche eintraf, um den Klängen aus Beethovens siebter Symphonie lauschen zu können.

Von Roger Dietze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr