Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Offene Werktore bei Metallmeister in Grimma ermöglichen Einblicke in die Produktion

Tage der Industriekultur Offene Werktore bei Metallmeister in Grimma ermöglichen Einblicke in die Produktion

Metall Meister Grimma beteiligt sich mit der Oberschule Grimma an den Tagen der Industriekultur. Diese finden zum 5. Mal statt. Das Grimmaer Unternehmen öffnet am Freitag, 11. August, ab 16 Uhr seine Türen.

Metall Meister Grimma: Uwe Spichale (57) ist seit fast 25 Jahren im Unternehmen. Der Instandhaltungsmechaniker arbeitete an Teilen für eine Verkleidung.

Quelle: Thomas Kube

Grimma. Offenes Werktor heißt es am Freitag, 11. August, ab 16 Uhr bei der Metall Meister Grimma GmbH, Leipziger Straße 51, in Grimma. Die fünften „Tage der Industriekultur“ nimmt das Unternehmen zum Anlass, um einen Einblick in die Produktion zu geben. „In diesem Jahr gestalten wir den Tag gemeinsam mit der Oberschule Grimma“, so Manuela Löschner (46) vom Bereich Marketing und Vertrieb der Firma. Die Musikförderklasse und die Band der Schule werden ein kleines Programm gestalten. „Einige Schüler haben bereits ein Praktikum im Unternehmen absolviert“, weißt Betriebsleiter Thomas Piontkowski (45) auf die bestehende Kooperation hin.

8b26438e-7c30-11e7-8d87-940abe4e59e4

Zu den 5. Tagen der Industriekultur öffnet das Grimmaer Unternehmen Metall Meister seine Tore. Gemeinsam mit der Oberschule Grimma gestalten sie ein Programm für Interessierte. Dazu gehören neben musikalischen Leckerbissen, Betriebsführungen und Technikgespräche.

Zur Bildergalerie

Betrieb will sich der Öffentlichkeit präsentieren

Die Metall Meister Grimma GmbH nimmt bereits zum dritten Mal an den Industriekulturtagen teil. „Wir nutzen den Tag, um unser Unternehmen der Öffentlichkeit zu präsentieren“, wirbt Manuela Löschner. Darüber hinaus biete sich auch die Möglichkeit, Nachwuchs anzusprechen. „Wir suchen dringend Lehrlinge. Gegenwärtig bilden wir fünf aus“, sagt der Betriebsleiter. Während des „offenen Werktors“ könnten Interessierte sich mit der Technik vertraut machen. „Maschinenverkleidungen, Schaltschränke, Gehäuse oder Einzelteile aus Blech Made in Grimma haben deutschlandweit einen guten Namen, wirbt der Betriebsleiter.

Zu den Kunden gehören seinen Angaben zufolge solche Unternehmen wie die Siemens AG oder die Trumpf GmbH & Co. KG . „Während wir früher viel mit Schwarzblech gearbeitet haben, ist jetzt Edelstahl und Aluminium vor allem bei der Medizintechnik, der Labortechnik oder der Lebensmittelindustrie gefragt“, erzählt der Betriebsleiter. Die 1993 gegründete Firma Metall Meister Grimma ging aus Teilen des volkseigenen Betriebes Elektroschaltgeräte hervor. „Die KLW Karl Lutz GmbH und Metall Meister Grimma GmbH sind zwei starke Partner für individuelle Lösungen aus Metall und Holz“, wirbt Thomas Piontkowski. „17 Mitarbeiter begannen im Gründungsjahr mit der Fertigung von Blechteilen“, weiß Manuela Löschner.

Grimmaer Unternehmen hat 69 Beschäftigte

Dazu gehört Dietmar Gestewitz (62). Der Facharbeiter für Schweißtechnik war gerade dabei, mit der Schleifmaschine ein Teil für eine Maschinenabdeckung zu bearbeiten. Ihm zur Seite stand Max Klein (20). Der Anlagenmechaniker machte eine Zusatzausbildung zum Schweißer und war dabei, ebenfalls ein Teil für die Maschinenabdeckung zu schweißen. Er muss sich allerdings noch seine Sporen im Unternehmen verdienen. Denn er ist erst seit drei Monaten mit im Boot. Zurzeit zählt das Grimmaer Unternehmen 69 Beschäftigt an zwei Standorten, in der Leipziger Straße in Grimma und in Großbardau.

Der Jahresumsatz am Standort Grimma liegt laut Thomas Piontkowski im siebenstelligen Bereich. Auch lässt er nicht unerwähnt, dass im Unternehmen auch Felgen, Mopedteile Gartenzäune oder Brückenteile von Privatkunden beschichtet werden. Davon können sich Interessierte am 11. August ab 16 Uhr überzeugen.

Anmeldung sind am Donnerstag unter der Telefonnummer 03437/98660 und unter www.industriekulturtag-leipzig.de notwendig.

Von Cornelia Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr