Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Otterwisch hofft auf Gewinn und Sponsoren

Otterwisch hofft auf Gewinn und Sponsoren

Nachdem der alte Spielplatz an der Bahnhofstraße im vergangenen Jahr ausgedient hatte, will die Gemeinde nun so schnell wie möglich einen Ersatz schaffen. Geld hat sie bereits gesammelt.

Voriger Artikel
CDU besorgt über Lage an Naunhofer Seen
Nächster Artikel
Neue Broschüre über Klingas Kulturgeschichte

Künftiger Standort: Ein einsames Fußballtor steht schon am Rande der Fläche, auf der ein Spielplatz entstehen soll.

Quelle: Frank Pfeifer

Otterwisch. Doch das reicht längst nicht für mehrere attraktive Spielgeräte. Die Hoffnungen richten sich deshalb auf einen bundesweiten Wettbewerb und auf die weitere Unterstützung durch Einwohner und regionale Unternehmen.

Am Sportplatz soll das neue Idyll für die Kinder entstehen, zu DDR-Zeiten befand sich dort schon einmal ein Spielplatz. Das Areal ist zwar etwas abgelegen, weshalb Bürgermeister Matthias Kauerauf (parteilos) die Gefahr des Vandalismus sah. Inzwischen sagt er aber: "Ich hoffe, dass dieser ausbliebt, denn in der Nähe befinden sich Wohnhäuser und das Sportlerheim." Für den Standort würden die Lage fernab jeglichen Straßenverkehrs und die Schatten spendenden Bäume sprechen.

Zwei Eltern haben es mittlerweile in die Hände genommen, sich mit dem Vorhaben bei der Fanta-Spielplatz-Initiative anzumelden. Bundesweit 434 Bewerber hoffen auf eine Unterstützung des Limonaden-Herstellers. Auf die Plätze eins bis drei warten jeweils 10 000 Euro, auf die Plätze vier bis 20 je 5000 Euro. Die Plätze 21 bis 100 erhalten jeweils ein kreatives Spielelement; in diesen Bereich fällt momentan auch Otterwisch, das gestern auf Platz 48 stand. Noch zwei Wochen lang darf im Internet abgestimmt werden.

Ob Otterwisch weiter zulegen kann oder zurückfällt, wird sich zeigen. Sicher sind der Kommune auf alle Fälle schon die 2500 Euro, die sie selbst seit dem vergangenen Jahr gesammelt hat. "Gern würden wir auch als Gemeinde Geld zuschießen, aber da wird das Landratsamt wohl nicht mitmachen", erklärte Bürgermeister Kauerauf. Otterwisch verfügt seit fünf Jahren über keinen bestätigten Haushalt, weshalb die Kreisbehörde bei Ausgaben ein kräftiges Wort mitzureden hat. "Ich glaube nicht, dass sie uns Ausgaben für den Spielplatz genehmigen werden. Aber vielleicht geschieht ja auch mal ein Wunder", so Kauerauf. "Und wenn dann die ersten Spielgeräte stehen, so hoffe ich, werden sich noch weitere Leute finden, die sich finanziell an dem Vorhaben beteiligen."

Der alte Spielplatz hatte aufgegeben werden müssen, weil die Holzgeräte durch Witterungseinflüsse marode geworden waren. Die Sicherheit war für die Kinder nicht mehr gewährleistet, so wurden sie entsorgt. Der Gemeinderat sprach sich dagegen aus, am selben Fleck neue Geräte aufzustellen. "Es gibt zwei Privatfirmen in der Nähe mit vielen Angestellten, die ihre Autos dort abstellen. Außerdem herrscht eine Menge landwirtschaftlicher Verkehr", nennt Kauerauf die negativen Rahmenbedingungen für einen Spielplatz. Deshalb sei entschieden worden, auf der Fläche Parkplätze zu schaffen.

Auch eine andere Idee ist vom Tisch. Sie sah einen Spielplatz auf dem Gelände des ehemaligen Gemeindeamtes vor. Dieses liegt zwar zwischen Schule und Kindergarten, grenzt aber an drei Straßen. Es hätte einen enormen finanziellen Aufwand bedeutet, das Areal mit Zäunen zu umfrieden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.06.2014
Pfeifer, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche werben auf der Azubi- und Studienmesse am 3. Februar 2018 in Grimma um die Fachkräfte von morgen. Die Unternehmen informieren vor Ort über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr