Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Partheland als Marke im Gespräch

Partheland als Marke im Gespräch

 Borsdorf/Brandis. Neue Rezepte für die Vermarktung der Region sind derzeit in Borsdorf und Brandis im Gespräch. Gemeinsam mit der Nachbarstadt Taucha und weiteren Partnern sollen die Weichen gestellt werden, um das Partheland als eigene touristische Marke zu entwickeln.

„Mit den derzeitigen Schlagwörtern können wir als Brandiser nichts anfangen“, bringt es Bürgermeister Andreas Dietze auf den Punkt. „Wir können die Region weder unter dem Begriff Muldenland noch Leipziger Neuseenland vermarkten – wir sind das Partheland.“ Im Zweckverband Parthenaue habe es dazu kürzlich eine Beratung gegeben. „Die Struktur, wie das alles passieren soll, ist aber noch völlig offen.“ Die Marke dürfe nichts Gekünsteltes sein. Man müsse sich damit identifizieren können. Gleichfalls steht für Dietze fest: „Mit ins Boot gehören nicht nur die Kommunen, sondern alle, die von der Vermarktung der Region profitieren, also Hoteliers, Wirte, Unternehmen.“ Auch der Borsdorfer Bürgermeister hat seine Probleme mit den bisherigen Schlagwörtern, die Touristen locken sollen. „Der Landrat spricht gern davon, dass der neue Landkreis aus dem Leipziger Neuseenland, dem Muldental und dem Kohrener Land besteht. Hier kommen wir als Partheregion gar nicht vor.“ Deshalb sehe auch er die Notwendigkeit, durch eine eigene Marke die Besonderheit der Parthelandschaft herauszustellen und die Identität mit der Region zu fördern. Im Zweckverband Parthenaue seien dazu mit dem Parknetzwerk oder gemeinsamen Anstrengungen zur Wegegestaltung und Biotop-Pflege schon erste Schritte unternommen worden. Die Förderung des Tourismus, so Martins Überzeugung, müsse allerdings in größerem Rahmen erfolgen. „Als denkbare Struktur, unter der wir uns finden könnten, sehe ich das Sächsische Burgen- und Heideland an.“ Die Begrifflichkeit, schränkt Martin ein, finde er allerdings nicht besonders glücklich. „Mit sächsischen Burgen- und Heideland kann außerhalb der Region kaum einer etwas anfangen. Für meine Begriffe müsste der Name Leipzig bei der Vermarktung der Region unbedingt mit auftauchen. Alles andere funktioniert nicht.“ Das Partheland könne dann als Untermarke profitieren. Um sich abzustimmen, sollten, so die Anregung aus Borsdorf, die Parthe-Anrainer von Naunhof über Brandis, Borsdorf bis Taucha und Leipzig an einen Tisch kommen und sagen, was sie wollen. Gespräche soll es auch noch mit der Arbeitsgruppe Tourismus des Grünen Ringes Leipzig geben. Kontakt besteht auch zum Tourismusverein Leipziger Neuseenland. Eine Studie zur Erlebbarkeit der Parthe wurde gestern in Zweenfurth vorgestellt.

Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr