Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pia ist eine von 200 Startern auf den Böhlschen Wiesen von Grimma

Reitturnier Pia ist eine von 200 Startern auf den Böhlschen Wiesen von Grimma

Landestrainer Manfred Kröber trainierte den Reitnachwuchs auf den Böhlschen Wiesen in Grimma. Am Wochenende startet das Kinderreitfest auf den Böhlschen Wiesen. An beiden Tagen beginnen die Wettkämpfe um 8 Uhr.

Bölsche Wiesen Grimma: Landestrainer Manfred Kröber begutachtet das Reiten von Pia Schmid.
 

Quelle: Thomas Kube

Grimma.  Ja, doch, sieht gut aus. Pia Schmid (9) hat ihr Pony gut im Griff, schöner Galopp, saubere Sprünge. Landestrainer Manfred Kröber ist sichtlich erfreut, über die vielen Anmeldungen zum Trainingstag vor dem 6. Grimmaer Kinderreitfest am 10. und 11. September. „Die Kinder sollen zeigen können, was in ihnen steckt und auch einmal die Möglichkeit haben, an einem Turnier teilzunehmen, auch wenn sie sonst noch etwas ängstlich sind“, sagt der Turnierleiter des Kinderreitfestes auf den Böhlschen Wiesen in Grimma Mario Rost. „Zu Hause eine Urkunde an die Wand zu hängen, ist doch sowieso das Größte.“ Das sieht jedenfalls seine Tochter, die siebenjährige Elina, so. Vom Pferdervirus ist sie nämlich genauso infiziert wie ihre Eltern. Während Elina aus Grimma einen kurzen Weg zu den Böhlschen Wiesen hat, kommt Fiona Marx (12) extra aus Radeberg angereist, um den Platz kennenzulernen und den einen oder anderen Tipp vom Landestrainer Manfred Kröber zu erhalten. Erst seit diesem Jahr beschäftigt sich die 12-Jährige mit dem Geländereiten. Pia Schmid (9) reist dagegen mit ihrer Mutter aus dem Vogtland an. „Ich bin im Reitverein Lengenfeld“, sagt sie.

„Es ist ein sehr anspruchsvoller Geländekurs“, meint der Landestrainer über das Wettkampfgelände und lobte die vielen helfenden Hände aus der Region, die dazu beigetragen hatten. „Wir brauchen in Sachsen weit mehr solche Veranstaltungen im Nachwuchsbereich“, warb der 55-Jährige Vater von zwei Kindern. „Solche Veranstaltungen sind Wegbereiter für den Turniersport“, erklärt er. Dabei versäumt der Pferdesportler nicht, ein großes Dankeschön der Stadt Grimma auszusprechen, die einen großen Anteil am Gelingen des jährlichen Kinderreitfestes hat. In diesem Jahr wird es laut Mario Rost 350 Starts in den verschiedenen Disziplinen wie dem Dressurwettbewerb für Einsteiger oder dem Longereiterwettbewerb mit Sattel geben. „200 Kinder sind bereits angemeldet. So viele wie noch nie“, freut sich Mario Rost. Im vergangenen Jahr waren es 200 Starts. Das es von Jahr zu Jahr mehr Kinder werden, die an den Reitsportevent teilnehmen, kommt nicht von ungefähr. „Wir waren bereits letztes Jahr hier in Grimma“, sagt Anja Enzmann (39). „Meine Tochter war begeistert von dem Rahmenprogramm und von den Wettbewerben“, sagt sie. „Wir haben einen Teilnehmerurkunde bekommen und sogar Obst als Verpflegung“, nennt sie nur zwei Dinge, die nicht selbstverständlich bei anderen Turnieren sind. Die Organisation der Veranstaltung sei auch perfekt und natürlich wäre auch der Turnierplatz sehr einladend.

Unterdessen trainiert Pia Schmid, wie sie mit ihrem Pferd Madonna durch das Wasserhindernis kommt. „Ein Wasserhindernis gibt es auch nicht mehr überall auf den Turnierplätzen“, lobt der Landestrainer den Veranstalter, den Kinderreitfestverein und die Stadtverwaltung Grimma, sowie die Vereine der Region. Durch den Trainingstag hofft er, zwei bis drei Schützlinge zu finden, die er künftig intensiver trainieren könnte. „Der Landesverband in Sachsen ist nicht schlecht aufgestellt“, erklärt er. „Wir sind im Springen, der Vielseitigkeit und im Dressurreiten vertreten“, zählt Manfred Kröber auf. Katharina Gruben aus Machern (17) steht übrigens auf der Longlist vom Bundestrainer für die Europameisterschaften in Italien in diesem Jahr.

Grimmaer Pferdenacht am 10. September

  • 18 Uhr Lampionumzug mit den Heide-Guggis Neußen
  • 18.30 Uhr Jump & Drive ( 4 Teilnehmer)
  • 19 Uhr Vorstellung Polosport
  • 19.20 Uhr Paralympic-Dressur
  • 19.30 Uhr Schaubild Voltigieren
  • 19.40 Uhr Vorstellung verschiedener Pferderassen (Lewitzer, Warmblut, Welsh Pony geritten, Welsh Pony als Gespann, Welsh Pony vor Sulky, Haflinger, Shire Horse)

Von Cornelia Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr