Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Platzmann-Nachfahren besuchen Grimma

Platzmann-Nachfahren besuchen Grimma


Grimma. Der Zufall wollte es, dass Jutta Teiche aus Grimma auf Burg Gnandstein Zeuge eines Gespräches wurde, das sie aufhorchen ließ.

. Dabei nannte eine Frau mehrfach den Namen Platzmann, der ihr im Zusammenhang mit der Muldestadt sowie dem Seumepark in Hohnstädt geläufig war.

Jutta Teiche konnte sich einfach nicht zurückhalten und fragte nach. „Was bitte schön beschäftigen Sie sich denn mit Platzmann?" Die Antwort war für sie verblüffend. „Wir sind die Familie Platzmann." Und so stellten sich die Damen gegenseitig vor – Jutta Teiche als Autorin des Buches „Grimma – ein Lesebuch", und Hanna Platzmann als ein Nachkomme jener Familie Platzmann, die aus dem Kohrener Land stammt und der das Gut in Hohnstädt gehörte.

„Ich hatte unseren Kindern auf Burg Gnandstein Familienfotos gezeigt und da ist wohl auch der Name Platzmann mehrfach gefallen – ja, so war das", erinnerte sich Hanna Platzmann an besagte Begegnung. Jutta Teiche erklärte ihrerseits, dass sie gerade an der Nachauflage für das Grimmaer Lesebuch gearbeitet habe. „Da stand ich voll im Stoff und hatte natürlich besondere Ohren für die Geschichte von Grimma." Schnell wurde aus dem Wortwechsel ein intensives Gespräch, das mit einer Einladung nach Grimma seinen Höhepunkt fand. Der folgten nun die Platzmann-Nachkommen im Rahmen eines Geschwistertreffens in Leipzig, denn die Familie ist in alle Winde verstreut zu Hause – Köln, Mannheim, Nürnberg. So holte Jutta Teiche mit Ilse und Hanna sowie mit Jürgen und Wolfgang Platzmann vier von fünf Geschwistern am Bahnhof in Grimma ab und führte sie durch die Stadt. Und zwar so, wie sie ihre Leser im Buch „Grimma – Ein Lesebuch" auch vom Bahnhof aus in und durch die Stadt führt.

„Wir sind die Leipziger Straße runter gegangen, um mal zu sehen, wie sich die Stadt aus dieser Richtung entwickelt hat." Was allerdings für die zwei Männer Jürgen und Wolfgang nur schwer nachvollziehbar war: Sie weilten das erste Mal in Grimma, kennen die Muldestadt nur vom Hörensagen durch ihre Schwestern Ilse und Hanna, die schon einmal hier waren. Beeindruckt waren die Geschwister vom geschichtsträchtigen Schulstandort Grimma. Lobende Worte fanden sie für den „Mut der Leute, die nach der Flut ihre Stadt schöner denn je wieder aufgebaut haben."

Für Jutta Teiche war es eine ganz besondere Stadtführung, die zur Hängebrücke führte sowie ins Seumehaus am Markt. Ein Muss war auch das Göschenhaus in Hohnstädt. Dort nämlich existieren noch Bilder von Julius Platzmann aus dem Jahre 1847. Beim Betrachten kam ans Tageslicht dass die Mutter der Platzmann-Kinder in Hohnstädt eine Art praktisches Jahr bei ihrem Onkel absolviert habe. Und auch, dass der Seumepark früher einmal Platzmannpark hieß.

Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
Azubi- und Studienmesse Grimma: diese Unternehmen sind dabei:

Aussteller aus Industrie, Handwerk, Handel und der Dienstleistungsbranche werben auf der Azubi- und Studienmesse am 3. Februar 2018 in Grimma um die Fachkräfte von morgen. Die Unternehmen informieren vor Ort über freie Ausbildungsplätze in ihrem Betrieb. mehr

Grimma in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 218,32 km²

Einwohner: 28.480 Einwohner (31.12.15)

Bevölkerungsdichte: 130 Einwohner je km²

Postleitzahl: 04668

Ortsvorwahlen: 03437,034382, 034384, 034386

Stadtverwaltung: Markt 16/17, 04668 Grimma

Luftbildaufnahme des Zentrums von Grimma.
Ein Spaziergang durch die Region Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr