Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizei kappt ihre Datenleitung

Polizei kappt ihre Datenleitung

Die Nachricht von einem teilweisen Rückzug der Polizei aus Naunhof sorgte gestern für Aufregung und Spekulationen in der Stadt. Erst im Laufe des Tages klärte sich einiges.

Naunhof. So bleibt die bisherige Zahl der Beamten bestehen. Doch sie werden nicht mehr so gut erreichbar sein wie bisher.

"Da ist einiges verquer gelaufen", räumte Frank Gurke ein. Der Leiter des Grimmaer Reviers konnte die Pressemitteilung der Polizeidirektion vom Vortage so nicht stehen lassen. Darin hatte es geheißen, mit Wirkung zum 31. Mai seien die Mietverträge für einen Teil der Räume des Polizeipostens im Stadtgut gekündigt worden. Dieser würde "nur noch mit zwei Bürgerpolizisten besetzt".

Zwei Beamte versehen dort aber schon seit dem vergangenen Jahr ihren Dienst. Von Personalabbau kann laut Gurke also keine Rede sein. Abgebaut werde hingegen die Datenleitung, die den Posten mit dem Revier verbindet. Laut geltender Norm dürfe sie nur vorgehalten werden, wenn ein Standort mit mindestens drei Polizisten besetzt ist.

Die Räume des Postens, in denen der Server und die Technik standen, würden somit nicht mehr gebraucht. Der Staatsbetrieb Sächsisches Bau- und Immobilienmanagement (SIB), der sie für die Polizei gemietet hatte, habe sie deshalb gekündigt. Allerdings nicht zum 31. Mai, sondern zum 31. Juli. Dann gehen sie laut Pressestelle der Polizeidirektion, die sich am Nachmittag korrigierte, zurück an den Vermieter, die Stadt Naunhof. Die anderen Räume im Stadtgut würden weiterhin genutzt.

Die Datenleitung ist allerdings schon außer Betrieb. Das heißt, die Bürgerpolizisten sind nur noch über das Revier Grimma unter Telefon 03437/7 08 92 51 00 zu erreichen. Bisher wurden dorthin auch jene durchgestellt, die an der Haustür klingelten. Dieser Service aber funktioniert nicht mehr. Was bestehen bleibt, sind hingegen die Sprechzeiten dienstags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr.

"Es ist ausgesprochen bedauerlich, dass die Polizei diesen Schritt geht, und außerdem das falsche Signal für unsere Einwohner" erklärte Naunhofs Bürgermeister Volker Zocher (parteilos). Seit einem Jahr sei bekannt gewesen, dass die Zahl der Postenräume im Stadtgut reduziert werden soll. Die Kommune habe das Gespräch gesucht und Ersatz im Rathaus angeboten, worauf aber nicht eingegangen worden sei.

Protest kam von Harry Eichhorn (Die Linke). Die "Verkleinerung der Polizeipräsenz" unmittelbar nach der Kommunalwahl erfülle die meisten Bürger mit Sorge, erklärte er. Zu befürchten sei, dass Ordnung und Sicherheit nicht mehr im notwendigen Umfang gewährleistet werden können. Frank Pfeifer

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.06.2014
Pfeifer, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimma
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.09.2017 - 15:12 Uhr

Mit einem 4:4-Unentschieden muss sich die U19 am Ende in einem spektakulären Spiel gegen den Niendorfer TSV zufrieden geben. Die Klauß-Elf drehte einen 0:3-Rückstand, kassierte aber in der Schlussphase den bitteren Ausgleich.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr